Blütenfest: Polizei sucht Schläger mit Phantombild

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem Schläger, der eine 15-Jährigen brutal trat. Quelle: Polizei

Werder (Havel), 31. Juli 2018 – Nicht alle Blütenfestbesucher kamen nach Werder, um das Volksfest, die Sonne, die Unterhaltungsangebote und ein Gläschen Obstwein zu genießen. Wie berichtet, gab es im Abschlussbericht der Polizei insgesamt 375 registrierte Straftaten – im Vorjahr waren es 270.


Aktuell sucht die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Potsdam mit einem Phantombild nach einem dringend tatverdächtigen Mann, der am Samstagabend des 5. Mai 2018 gegen 19 Uhr vor dem Bahnhof in Werder (Havel) körperlich gegen eine 15-jährige Jugendliche vorging.

Demnach trat die auf dem Phantombild abgebildete Person der Geschädigten mit einem beschuhten Fuß, wohl aus voller Wucht und ungebremst in den linken Brustbereich, als die Geschädigte durch eine weitere ihr unbekannte männliche Person zu sich herangerissen wurde und von diesem als „menschliches Schutzschild“ missbraucht wurde. Die Geschädigte wurde dabei so schwer verletzt, dass sie mehrere Tage stationär in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Täterbeschreibung:

  • 25 – 28 Jahre
  • ca. 180 – 185 cm
  • schwarzbraune Haare
  • deutsch, ortsüblich – Berliner Dialekt
  • kräftige bis dicke Gestalt
  • schmaler Oberlippenbart
  • Tattoo auf dem rechten Unterarm (Motiv nicht bekannt)

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt die auf dem Phantombild abgebildete Person? Wer kann Hinweise zu dessen Identität, oder Aufenthalt machen? Ihre Hinweise richten Sie bitte, unter 0331 5508-0 an die Polizeiinspektion Potsdam, oder nutzten unser Hinweisformular im Bürgerportal. Dieses erreichen sie unter www.polizei.brandenburg.de