Blütentherme: Die Fragen werden beantwortet

Werder (Havel), 29. Mai 2018 – Die Stadt Werder (Havel) lädt am Donnerstag, den 7. Juni, um 19 Uhr zu einer Informationsveranstaltung auf der Bismarckhöhe, Hoher Weg 150, zum neuen Bad am Zernsee ein. „Die wesentlichen Vertragsinhalte mit unserem neuen Projektpartner sind abgestimmt. Wir können jetzt die Fragen beantworten, die viele Werderaner in den vergangenen Wochen gestellt haben“, sagt Bürgermeisterin Manuela Saß.

Wie die Stadt heute mitteilte, sollen den kursierenden Gerüchten und Mutmaßungen nun Fakten gegenübergestellt werden: Was ist das Ergebnis des europaweiten Vergabeverfahrens? Wann geht es auf der Baustelle der Therme weiter? Welche Sicherheiten gibt es, damit die Therme fertig wird? Und warum lohnt sich das Projekt für die Stadt?

So soll bei der Informationsveranstaltung erläutert werden, wie die Fertigstellungskosten zustande kommen und warum sie plausibel sind. Zudem wird erklärt, warum beim neuen Bad der Familienbereich eine größere Rolle einnehmen soll als zunächst geplant und wie mit einer Seesauna zusätzliche Besucher angelockt werden.

Der neue Projektpartner wird sich mit seinem Konzept erstmals öffentlich vorstellen, über die Familien-, Wellness- und Saunaattraktionen der neuen Therme und die Eintrittspreise informieren. Moderiert wird die Veranstaltung auf der Bismarckhöhe vom Werderaner Fernsehreporter Attila Weidemann.

Mit der Informationsveranstaltung setzt Bürgermeisterin Saß das Versprechen um, die Werderaner noch vor dem am 4. Juli geplanten Vergabebeschluss der Stadtverordneten umfassend über die neuen Weichenstellungen zu informieren. (wsw)