Bronze, Silber und Gold für Werders Ruderer auf dem Ergometer und im Wald

Werder (Havel), 5. März 2020 – Nachdem sich der Nachwuchs des Ruder-Klubs Werder während der Winterferien im Erzgebirge im Skilanglauf und Rodeln geübt hat, ging es von den Brettern auf den Waldboden. Beim Potsdamer „RuKa-Lauf“ der Ruderer und Kanuten in der Pirschheide konnten die konditionellen Fähigkeiten unter Beweis gestellt werden. Am besten gelang dies Julius Anders, der die 4,5 Kilometer in Bestzeit lief und als Erster die Ziellinie überquerte. Auch Matilda Schneider lief ein tolles Rennen über 3,0 Kilometer und konnte die Mädchen-Konkurrenz für sich entscheiden, dicht gefolgt von ihrer Trainingskumpeline Mia Minou Sobeck. 

Insgesamt steigerten die Damen des Vereins die positive Erfolgsbilanz bei diesem Laufwettkampf. Inken Blohm erreichte den dritten Platz bei den B-Juniorinnen und A-Juniorin Lara Kirschnick kämpfte sich über 6 Kilometer durch und wurde dafür ebenso mit dem Spitzenplatz belohnt. Die Muttis von den zuvor erfolgreichen Mädchen gaben sich auf der langen Distanz auch keine Blöße, so dass die Familien Schneider und Sobeck mit reicher Urkunden- und Sachpreisausbeute nach Werder zurückkehren konnten. Auch die Trainerin Kerstin absolvierte nach langer Zeit wieder einen tollen Wettkampf und komplettierte das reine Werderaner Podium, bevor noch tapfer die Kinder-Staffel absolviert wurde. 

Am vergangenen Samstag standen nun die offenen Ergometer-Landesmeisterschaften in Schwedt an der Oder an. Besonders erfolgreich waren hier Ina Marré als Vizemeisterin der 12-jährigen Mädchen, Malina als Zweite bei den Frauen und Nils-Torben Maßnick als Dritter bei den Männern. Bei unserem Klassiker, dem Familien-Zweier, wurde von den Maßnicks zum wiederholten Male grandios ein dritter Platz eingefahren. Auch Tim und Lara Kirschnick wurden hier für ihre tolle Leistung geehrt. Am Ende standen in kurzer Zeit sowohl der Schul- als auch der Junior-Vierer an, bei dem zunächst die Schüler des Ernst-Haeckel-Gymnasiums Inken, Artjom, Lara und Julius einen dritten Platz erruderten und kurz danach die Junioren Inken, Lara, Artjom und Jonathan ein tolles Rennen fuhren und den Pokal nach Hause holten. 

Schon bald geht es in den beliebten Booten wieder aufs Wasser, um an die athletischen Leistungen anknüpfen zu können. Zuvor jedoch lädt der Ruder-Klub Werder (Havel) alle Ruderinteressierten am 21. März ab 14 Uhr zum Tag der offenen Tür ins Bootshaus ein. (u.h.)