Bündnis 90/Die Grünen fordern eine Baumschutzsatzung für Werder (Havel)

Werder (Havel), 10. Mai 2019 – Uns erreichte eine Pressemitteilung von Bündnis 90/Die Grünen mit dem Antrag auf den Erlass einer Baumschutzsatzung. In der Pressemitteilung heißt es: “Seit Jahren erleben wir ungehinderte Fällungen innerhalb des für unsere Kommune wichtigen Altbaumbestandes. An manchen Stellen sieht Werder wie eine gerade erst entstandene Wohnsiedlung aus.

Wir von Bündnis 90/Die Grünen prangern diese Vorgehensweise von Seiten der Stadtverwaltung seit Jahren an und fordern konsequent den Erlass einer Baumschutzsatzung.

Dass es für Werder (Havel) noch keine Baumschutzsatzung gibt, ist auch den ungünstigen Stimmverhältnissen in der Stadtverordnetenversammlung (SVV) und der mehrheitlichen Ablehnung duch die CDU geschuldet.

Am 16. Mai 2019 ab 18 Uhr wollen wir mit einer Demonstration vor dem Bürgerservice (Uferstr. 10, Werder) den Abgeordneten der SVV, die an diesem Tag über einen diesbezüglichen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen abzustimmen haben, sagen, dass der Altbaumbestand ein wesentliches Merkmal an Lebensqualität für die Bürger*Innen und Gäste unserer Stadt ist.

Seid bei der Demo mit dabei und zeigt den Abgeordneten Euren Unwillen über das voranschreitende und ungehemmte Abholzen unseres städtischen Baumbestandes.” (m.a., wsw)