Crowdfunding-Projekt des Carneval Clubs Groß Kreutz

Groß Kreutz, 26. März 2020 – Über 25 Jahre sind die Gardekostüme des Carnevalclubs Groß Kreutz nun schon alt. 25 Jahre, in denen zahlreiche Tänzerinnen die vielen Auftritte in den rot-weißen Kostümen absolviert haben. Und auch wenn die Tänzerinnen des CCGK auf dem Foto strahlen und in ihren Kostümen ganz bezaubernd aussehen, nagt doch der Zahn der Zeit an den Textilien. 

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Vereins sollen nun neue Kostüme für die Tanzgruppen (Junioren- und Aktivgarde) angeschafft werden. Doch mit 400 Euro pro Kostüm kommen Kosten auf die Verantwortlichen des CCGK zu, die in der Höhe vom Verein alleine nicht zu stemmen sind. Für die insgesamt benötigten 30 Kostüme sind rund 12.000 Euro erforderlich. 

Der erste Satz Kostüme soll nun über ein Crowdfunding-Projekt finanziert werden. Am 10. Februar startete das Projekt unter diesem Link.

Bisher sind knapp 3500 Euro Spendengelder zusammengekommen. “Unser Ziel liegt bei 4000 Euro, die erreicht werden müssen, damit wir den Betrag ausgezahlt bekommen. Gelingt uns das nicht, geht das komplette Geld zurück an die Spender. Das Gute ist, für jeden gespendeten Betrag über 5 Euro legt die Brandenburger Bank nochmals 5 Euro drauf”, verrät uns Vanessa Jahn vom CCGK. 

Bis zum 10. Mai läuft das Projekt noch bei der Brandenburger Bank. Die Daumen sind ganz fest gedrückt, dass das Ziel von 4000 Euro erreicht wird und schon bald die ersten neuen Kostüme gekauft werden können. Sollte mehr Geld zusammenkommen, wird natürlich auch das in den Kauf von Kostümen investiert. 

Wer gerne spenden möchte, dies jedoch nicht über das Internet machen möchte, kann sich auch direkt an die Mitarbeiter der Brandenburger Bank wenden. Es werden außerdem im Anschluss an die Aktion durch den Verein Spendenbescheinigungen ausgestellt. 

“Wir hoffen weiterhin auf eine rege Beteiligung und möchten uns bei allen Unterstützern von ganzem Herzen bedanken”, so Vanessa Jahn abschließend. (wsw)