Das eigene Business macht keine Ferien

und produziert munter und fröhlich weiter Papier und Arbeit… Dann nix wie weg mit dem Papier und auf zur digitalen und mobilen Zeiterfassung!

Werder (Havel), 19. Juli 2019 – Viele Unternehmen erfassen die Arbeitszeit ihrer Mitarbeitenden auf Papier. Doch die Folgen dieser „Zettelwirtschaft“ sind ungenaue Angaben, Probleme in der Buchhaltung, verspätete Rechnungsstellung, Chaos durch Verlust der Zettel und vieles mehr.

Bei der Roland Schulze Baudenkmalpflege GmbH in Potsdam werden die Stundenzettel vorwiegend auf Papier ausgefüllt. Am Ende der Woche kommen sie ins Büro, wo alles per Hand abgetippt wird. Wie viele Stunden auf einer Baustelle tatsächlich gearbeitet wurden, erfährt der Bauleiter Christoph Schulze erst nach ein bis zwei Wochen. Mehr als zwei Arbeitstage pro Monat verbringen die Bürokräfte mit dem Abtippen von Stundenzetteln. Das Papierarchiv wächst unaufhaltsam. Christoph Schulze möchte dies nun aber ändern: „Das muss in der heutigen Zeit doch besser gehen“.

Und ob! Wie es besser gehen kann, können Sie im Digitalwerk herausfinden. Im kostenlosen Workshop „Zeiterfassung: einfach, mobil, digital“ am 5. August erleben Sie die Vorteile digitaler Stundenzettel und welche Art der Arbeitszeiterfassung für Ihr Unternehmen die Richtige ist.

Erfahren Sie, wie Sie Arbeitszeiten sicher und genau erfassen und verwalten können – ganz ohne Papierkram im Büro. Der Einstiegs-Workshop richtet sich an alle, die mit Stundenzetteln bzw. Zeiterfassung arbeiten und noch keine bis wenig Erfahrungen mit digitalen Zeiterfassungssystemen haben.

Gemäß dem Motto Anschauen, Anfassen, Ausprobieren werden regelmäßig kostenlose Workshops mit digitalen Anwendungen zur Vereinfachung von Prozessen für Unternehmen aus Handwerk und Mittelstand angeboten.

Alle Einzelheiten zu den Workshops und die Anmeldeformulare finden Interessierte im Internet unter www.digital-werk.org. Für telefonische Anfragen steht Ihnen Luisa Amberg
unter 03327 5658-15 gern zur Verfügung.

Das Digitalwerk befindet sich im Bahnhofsgebäude auf der Eisenbahnstraße 109 in 14542 Werder (Havel). Das Zentrum für Digitalisierung in Handwerk und Mittelstand wird unterstützt durch das Land Brandenburg mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). (dw)

WORKSHOP | 19.08.2019 | Basiswerkzeuge in Excel und Word
Erlernen Sie einen sicheren Umgang und vertiefen Sie Grundtechniken.
Zielgruppe: Mitarbeitende aus Sekretariat, Verwaltung oder anderen Fachbereichen
Für Einsteiger (allgemeiner Überblick)

WORKSHOP | 27.08.2019 | Fachkräfte digital finden
Welche Plattformen eignen sich für die Suche nach Fachkräften?
Zielgruppe: Handwerker_innen und Unternehmer_innen
Für Einsteiger (allgemeiner Überblick)