Der Start der Weihnachtsbaumsaison

Am 26. November fiel auf dem Werderaner Tannenhof der Startschuss zur bundesweiten Saisoneröffnung

Werder (Havel) OT Plessow, 3. Dezember 2021 – Stellvertretend für alle Weihnachtsbaumerzeuger lud der Werderaner Tannenhof am 26. November zur bundesweiten Saisoneröffnung ein.

Bei strahlendem Sonnenschein und in einer gemütlichen und besinnlichen Atmosphäre begrüßte Tannenhof Inhaber und Geschäftsführer Gerald Mai die anwesenden Gäste und freute sich auf eine erfolgreiche Saison. 

Im Anschluss wurde symbolisch der erste Baum geschlagen und traditionell an das SOS Kinderdorf in Brandenburg übergeben. Gleichzeitig startete auch der Hofverkauf mit allem, was das weihnachtliche Dekoherz begehrt. Übrigens spendet der Tannenhof in diesem Jahr allen städtischen Werderaner Kitas und Schulen einen Weihnachtsbaum! 

Die Eröffnungszeremonie wurde erstmalig auch von sieben weiteren Höfen übertragen und vom VNWB organisiert. Der Verband wurde 2019 gegründet, um zu informieren, dass nachhaltig produzierte Weihnachtsbäume im Einklang mit der Natur stehen. So bieten die Kulturen beispielsweise ein Ökosystem, in dem sich auch seltene Brutvogelarten wohlfühlen. Hinzu kommt die neutrale Klimabilanz, die bei einem Plastikbaum nicht gegeben ist.

Mitten im Grünen und zwischen zahlreichen Tannenbäumen hat sich in der Lehniner Chaussee 11 im Werderaner Ortsteil Plessow in den vergangenen Monaten einiges getan. Der Werderaner Tannenhof hat sich zu einer beliebten Adresse für Unternehmungslustige aus der Region entwickelt. Alpakas und Hochlandrinder sind auf den Hof gezogen, eine Minigolfanlage sowie die drei Zwichtel erfreuen besonders die kleinen Gäste, der Wiesn-Markt wurde zum zweiten Mal erfolgreich gefeiert und ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm lockte Besucherinnen und Besucher aus nah und fern. 

Doch das größte Highlight sind natürlich die namensgebenden Tannen, die nun darauf warten, als festlich geschmückter Weihnachtsbaum in die Wohnungen und Häuser zu ziehen. (wsw)