Der Weihnachtsmann ist ein Fußballfan

Knecht Ruprecht besucht Glindower Minikicker auf dem Fußballplatz

Werder (Havel) OT Glindow, 15. Dezember 2020 – Seit Wochen ist auf Brandenburgs Sportplätzen das Flutlicht aus. Doch am vergangenen Sonntag gab es für die jüngsten Fußballer des FSV Eintracht Glindow einen (Flut-)Lichtblick.

Wie in vielen Bereichen, leiden wohl auch im Freizeit- und Breitensport die Kinder am meisten unter den Auswirkungen der Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona Pandemie. Am Wenigsten verstehen wohl die Kleinsten, warum der Ball aktuell nicht rollt und das Flutlicht nicht scheint. So ist es auch bei den jüngsten Kickern der G-Jugend des FSV-Glindow. Genau aus diesem Grund haben sich Heiko Schwab und Sebastian Gaida, beide Trainer der 4- bis 6-jährigen Eintracht-Kicker, etwas ganz Besonderes ausgedacht. Entgegen allen Erwartungen haben beide das Flutlicht auf dem Glindower Sportplatz für ihre Schützlinge vor Weihnachten doch noch einmal strahlen lassen und mit ihm zahlreiche Kinderaugen.

Zur Idee erklärt Heiko Schwab vorab: “Unsere Kinder mussten in diesem Jahr pandemiebedingt auf so viel verzichten. Auch eine Weihnachtsfeier kann nicht stattfinden, da war es uns Trainern einfach ein absolutes Bedürfnis, dass unsere Minikicker vor dem Fest noch einmal – wenn auch nicht zum Kicken – auf den Platz können. Wir haben uns gemeinsam hingesetzt und ein Konzept entwickelt, welches es unter den gegebenen Corona-Vorschriften ermöglicht, dass wir den Kindern auf dem Fußballplatz und unter Flutlicht ein Weihnachtsgeschenk überreichen können. Ich bin froh und dankbar, dass die behördlichen Stellen unser Konzept genehmigt haben. Eines ist mir seit kurzem auch klar: Der Weihnachtsmann ist ein Fußball-, wenn nicht sogar ein FSV Eintracht Glindow-Fan, denn auch er hat sein Kommen zugesagt.”

Und so versammelten sich am 13. Dezember gegen 17.30 Uhr die kleinen Kicker mit ausreichend Abstand auf ihrem Sportplatz und warteten auf den Weihnachtsmann, der ihnen kleine Geschenke überreichte. Die strahlenden Kinderaugen funkelten mit dem Flutlicht um die Wette. Schön, dass ein sportlich sehr schwieriges Jahr für die jüngsten Fußballer des FSV Eintracht Glindow doch noch so ein tolles Ende gefunden hat. (wsw, t.l.)