Die Grünen Helden unterwegs in den Havelauen

Die Grünen Helden machen ihren Kiez sauber

Werder (Havel), 8. April 2019 – Gestern fand bei schönstem Frühlingswetter wieder die alljährliche Müllsammelaktion der Grünen Helden in den Havelauen statt. Rund 60 fleißige Helferinnen und Helfer, darunter etwa 30 Kinder, fanden sich um 10 Uhr am Spielplatz im Binsenweg ein, bewaffnet mit Müllsäcken, Handschuhen und einer großen Portion Ehrgeiz.

Entlang des Uferweges und im Wohngebiet sammelten die Grünen Helden mit großem Eifer einige Kubikmeter Abfälle zusammen. Darunter waren Metallschrott, drei Autoreifen, Plastikmüll, Verpackungen, eine Schubkarre voll Glas, Dosen, Papier-Pappen, Schutt und Betonreste, Schuhe, jede Menge Rückstände von Feuerwerkskörpern sowie große Styropor-Reste. Besonders ärgerlich waren auch die vielen Tüten mit Hundekot, die von einigen Hundebesitzern achtlos in die Gegend geworfen werden.

Den Großteil des Metallschrotts haben die Grünen Helden selbst entsorgt, für den Restmüll hat die Stadt Werder (Havel) einen Container zur Verfügung gestellt. Doch wie in den vergangenen Jahren auch, waren einige Metallteile wieder so schwer, dass sich die engagierten Anwohner wünschen, die Stadt würde die Bergung und Entsorgung übernehmen. Solche Metallstücke sind eine große Verletzungsquelle für die Kinder, die mit Vorliebe am Wasser spielen.

Bereits zum dritten Mal fand die Müllsammelaktion in den Havelauen statt und war leider erneut ein voller Erfolg. Die 30 Erwachsenen und die 30 Kinder, die vor Ort waren, haben in der zweistündigen Aufräumaktion erschreckend viel Müll in ihren Straßen, auf den Wanderwegen und am Wasser gefunden.

Toll, dass es so engagierte Anwohner wie die Grünen Helden gibt! Doch noch besser wäre es natürlich, wenn man solch ein Engagement gar nicht benötigen würde, weil jeder seinen Müll einfach selbst entsorgt.

Die Grünen Helden sind in diesem Jahr erstmals bei der europaweiten Aktion Lets clean up europe gelistet. Informationen hierzu unter www.letscleanupeurope.de/home/. Im nächsten Jahr treffen sie sich bereits am 22. März, um der Brutzeit der Vögel zuvorzukommen. (s.h., wsw)