dm unterstützt den Zuckerbaum e.V. und das Netzwerk Gesunde Kinder

v.l.: Madeline mit Töchterchen Rosalie, Sarah Riemann vom Netzwerk Gesunde Kinder und dm-Verkäuferin Julia Dommann, Foto: wsw

Werder (Havel), 13. Oktober 2020 – Unter dem Motto „Jetzt Herz zeigen!“ fand am 28. September der große dm-Spendentag zugunsten ehrenamtlicher Projekte statt. An diesem Tag wurden 5 Prozent des Gesamtumsatzes der dm Filialen in Deutschland für einen guten Zweck gespendet. Insgesamt sind rund 1,4 Millionen Euro zusammengekommen! Der Spendenanteil jeder Filiale beträgt somit 672,78 Euro.


Die dm-Filialen aus Werder (Havel) waren bei dieser schönen Aktion natürlich auch dabei. Am 5. Oktober überreichte Filialleiterin Catharina Gerber an Doreen Bendler vom Zuckerbaum e.V. den Scheck. Das Geld soll für Bildungspatenschaften verwendet werden. „Momentan kommunizieren wir wegen Corona noch immer viel per Post mit den Kindern und Jugendlichen. So erhalten wir fast jeden Tag einen Brief/eine Karte mit Gedichten,  Herbstbildern oder selbst ‘erfundenen’ Rätseln. Ein schönes Geschwisterbuch wollen wir nun an diese Kinder senden. Beratend steht uns hier Marlies Winkelheide zur Seite, die in ihrer Geschwisterbücherei in Lilienthal eine Vielzahl davon angeschafft hat“, erklärt uns Doreen Bendler vom Zuckerbaum e.V. Diese Bücher greifen altersgerecht das Thema „gesunde Geschwister“ auf und die Kinder und Jugendlichen fühlen sich darin gesehen, sprechen über ihre Gefühle im oft anstrengenden Alltag.

v.l.: Nicole Bengsch, Doreen Bendler vom Zuckerbaum e.V. und dm-Filialleiterin Catharina Gerber, Foto: wsw

In der dm-Filiale im Apfelweg fand gestern die Übergabe des Spendenschecks statt. 672,78 Euro gingen an das Netzwerk Gesunde Kinder, das Familien in der aufregenden Zeit von der Schwangerschaft bis zum 3. Lebensjahr des Nachwuchses begleitet. Bei allen Fragen rund um Schlafgewohnheiten, Ernährung, Stillen oder die richtige Beschäftigung für die Kleinen stehen die ehrenamtlichen Netzwerk-Patinnen beratend zur Seite. „Wir kooperieren mit Familienzentren, Kinderärzten, Schwangerenberatungsstellen, dem Gesundheitsamt und vielen weiteren Institutionen, die sich um das Wohl der Kleinsten unserer Gesellschaft kümmern“, erklärt uns Sarah Riemann, Standortkoordinatorin für das Netzwerk Gesunde Kinder Potsdam-Mittelmark am Standort Werder.

Derzeit werden etwa 80 Familien von drei ehrenamtlichen Patinnen betreut. „Wir sind immer auf der Suche nach Paten, die Eltern auf dem Weg in die Elternschaft begleiten. Unser kostenfreies Angebot reicht von persönlichen Besuchen über telefonische Beratungen bis hin zu Kursangeboten“, so Sarah Riemann weiter. So fand zum Beispiel das Schwangerenfrühstück im Familienzentrum Werder immer regen Zulauf. Sobald das Familienzentrum seine Türen wieder öffnet, sind auch hier wieder Angebote des Netzwerkes geplant. „Im TREFFPUNKT am Plantagenplatz veranstalten wir jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat unseren beliebten Zwergentreff“, verrät die Standortkoordinatorin.

Eine, die das Angebot des Netzwerkes Gesunde Kinder gerne nutzt, ist Madeline aus Glindow, die bei der gestrigen Spendenübergabe mit ihrer kleinen Tochter Rosalie dabei war. Das Spendengeld soll übrigens für neues Spielzeug genutzt werden. „Wir stehen in Kontakt zu Nicole Hellmich von Pünktchen & Co. Sie kann uns hier bestimmt gut beraten, welches Spielzeug das passende ist“, freut sich Sarah Riemann. (wsw)