Ein rauschender Abend auf der Bismarckhöhe

Werder (Havel), 27. April 2019 – Der Blick über die Stadt strahlt am gestrigen Abend eine schöne Ruhe aus, während sich der schönste Saal Brandenburgs auf der Bismarckhöhe langsam füllt. Rund 500 Gäste sind gekommen, um den Beginn des Baumblütenfestes beim traditionellen Ball zu feiern. Die Stimmung ist großartig und pünktlich um 19.30 Uhr eröffnet Bürgermeisterin Manuela Saß den Abend mit der Begrüßung der Gäste. Als erste Überraschung des Abends betritt der Landrat von Potsdam-Mittelmark, Wolfgang Blasig, die Bühne, er hat die Baugenehmigung für das neue Bad am Zernsee dabei, die Frau Saß sofort an den Partner für das Tourismusprojekt, Andreas Schauer, weitergibt. „Alle haben an einem Strang gezogen, um dieses für unseren Staatlich anerkannten Erholungsort so wichtige Projekt schnell wieder auf den Weg zu bringen“, so die Bürgermeisterin. Andreas Schauer schloss sich dem Dank der Bürgermeisterin an das Landratsamt an und erklärte: „Die Ausführungsplanung liegt bereit, wir können loslegen. Die bauausführenden Unternehmen sitzen in den Startlöchern.“ Andreas Schauer und Manuela Saß kündigten an, dass am 11. Mai um 10 Uhr der erste Spatenstich auf der Thermenbaustelle erfolgen wird, zu dem alle Werderaner herzlich eingeladen sind.

Emotional wird es beim Abschied von Peggy Sinning, die nach einem Jahr als Blütenkönigin erstmals ohne ihr Baumblütenkleid auf der großen Bühne steht. “Ich habe ein wundervolles Jahr gehabt, viele zauberhafte Menschen getroffen und so viel Unterstützung erfahren”, erzählt sie dem Publikum. Ihr wichtigster Unterstützer weicht auch in diesem Moment nicht von Ihrer Seite! “Ohne meinen Mann hätte ich das alles nicht machen können! Ich liebe Dich mein Schatz”, sagt sie während er sichtlich gerührt am Bühnenrand zu ihr aufblickt.

Und dann ist es endlich so weit und die nun amtierende Blütenkönigin Madeleine Reichelt kommt in ihrem wunderschönen, lindgrünen Kleid auf die Bühne und meistert ihre erste Ansprache vor dem vollen Saal mit Bravour. Die gelernte Friseurin freut sich auf das Jahr, begrüßt alle Gäste des Abends und wünscht allen Werderanern ein wunderschönes Blütenfest, bevor sie in einem Blumenmeer Platz nimmt und für die Fotografen vom Thron in die Kamera strahlt.

Schon beim ersten Auftritt der Chris Gentleman Group, die den Abend musikalisch begleitet, hält es kaum einen Gast auf dem Stuhl und die Tanzfläche füllt sich sofort. Die Stimmung ist großartig und die Gäste sind bereit für den Auftritt von Howard Carpendale, der bereits auf dem Weg in die Bismarckhöhe ist. Als gegen 22 Uhr sein Evergreen “Hallo Again” ertönt, steht der Saal Kopf. Der Abend ist mehr als gelungen, die Stimmung ist ausgelassen und Werder hat mal wieder getzeigt, was es kann. Feiern! Und so soll es nun auch die nächsten neun Tage weiter gehen beim 140. Baumblütenfest! (wsw)