Eine Legende ging in den Ruhestand

Impressionen der Abschiedsfeier für Schulleiterin Monika Nebel., Collage: Meusebach-Grundschule

Schwielowsee OT Geltow, 13. Februar 2020 – Am 31. Januar verabschiedete sich die langjährige Schulleiterin der Meusebach-Grundschule, Frau Monika Nebel, in den wohlverdienten Ruhestand. Die “Meusebacher” haben uns zu diesem Anlass einen ganz besonderen Abschiedsbericht geschickt, den wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, nicht vorenthalten möchten.

“Seit einigen Wochen liegt ein ganz besonderer Zauber in der Luft der Meusebach-Grundschule. Es sind die Geheimnisse, die die Schüler unserer Schule schmunzeln lassen, wenn sie Frau Nebel sehen. Unsere Schulleiterin spürt, dass etwas ‘im Busch’ ist. Die Kinder sind plötzlich noch netter als sonst, streicheln sie beim Mittag und bieten ihr Kompott an. Hinter den Türen der Klassenräume wird streng geheim etwas vorbereitet. Alle wissen Bescheid… alle? Nein. Eine Person nicht. Frau Nebel, denn sie soll an ihrem letzten Arbeitstag noch mal so richtig überrascht werden. Und dafür arbeiten alle ganz fleißig: sie singen, tanzen und bemalen Steine. Einkäufe werden getätigt, Gäste eingeladen und weitere Vorbereitungen getroffen. Alle sind am ‘Wuseln’. Doch kaum blickt Frau Nebel um die Ecke, verstummen alle und tun so, als hätten sie gerade Pause. Die Lieder werden nur noch im Flüsterton geübt, nicht, dass Frau Nebel beim Rundgang durch die Schule etwas hören könnte.

Und dann ist er da… der lang ersehnte Tag: Für Frau Nebel nach 44 Jahren im Schuldienst und für unsere Kinder der Tag, an dem die große Überraschung gefeiert werden soll.

Alle sind bereit. Schüler, Lehrer und Gäste sitzen am Morgen des 31. Januars in der bunt geschmückten Turnhalle. Es ist mucksmäuschenstill. Zwei Personen sitzen noch ahnungslos im Büro der Schulleitung und arbeiten: Frau Hach und Frau Nebel. Dann, ein Anruf im Büro: ‘Bitte kommt schnell in die Turnhalle – ein Notfall!’

Unter tosendem Beifall betreten Frau Nebel, Herr Knüttel und Frau Hach die Turnhalle. Es ist wahnsinnig laut. Alle strahlen und klatschen. Frau Nebel darf sich nun auf den ‘Königsstuhl’ setzen und alles genießen. Mit sehr emotionalen und ehrlichen Worten bedankte sich Frau Hach für die großartige Arbeit, die Frau Nebel für die Schule geleistet hat. Durch sie ist die Schule weit über Geltows Grenzen hinweg bekannt geworden.

Auch Frau Hoppe, die Bürgermeisterin, der Schulförderverein und Frau Hummel, die Schulrätin finden anerkennende Worte für ihren unermüdlichen Fleiß und Einsatz. Die ersten Tränen im Publikum laufen schon über die Gesichter. Nun ist Zeit für das wunderbare Lied von den ’99 Wunschballons’. Die Kinder singen mit Begeisterung den umgedichteten Text. Eine kleine Tanzgruppe tanzt dazu. Alles passt. Am Ende steigen die Ballons in den Turnhallenhimmel. Frau Stolz bittet die Kinder nun per Kommando, ihre bunten Steine auf die Markierungen zu legen. Somit ist ein Pfad raus aus der Turnhalle markiert. Es sieht wunderschön und kunterbunt aus. Frau Hach kommt mit den Wunschballons der einzelnen Klassen nach vorn.

Frau Nebel hält den ‘Schulschlüssel’ und die Schulglocke in der Hand. Sie übergibt den Schlüssel und die Glocke an Frau Hach, die nun unsere neue Schulleiterin ist. Keine leichte Aufgabe. Doch sie ist nicht allein. Die Meusebacher halten zusammen und werden die gewaltige Aufgabe schon schaffen. Frau Nebel erhält im Tausch die Wunschballons, mit den besten Wünschen für ihre Zukunft. Und nun: ein letztes Mal durch die Turnhalle laufen und draußen die Ballons emporsteigen lassen. Mit einem lachenden und weinenden Auge verlässt Frau Nebel die Turnhalle und startet in einen neuen Lebensabschnitt.

Und wie Frau Hummel schon sagte: ‘In jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.’ wünschen wir, das Team der Meusebach-Grundschule, ihr einen wundervollen Start in die entspannte Phase des Lebens, denn das hat sie sich wirklich verdient. Keine Andere hat Schule so gelebt und geliebt wie sie. Wir danken ihr von ganzem Herzen für das ‘immer da sein’ und ständige ‘Vorantreiben’ der Schule.” (Die Meusebacher)