Erfolgreicher Frühjahrsputz auf Elisabethhöhe

Werder (Havel) OT Elisabethhöhe, 25. April 2019 – Dem Aufruf des Fördervereins zur Heimatpflege e.V. am 13. April folgten 21 Siedler. Das ist ein guter Erfolg. Auf dem Friedhof Elisabethhöhe wurden die Wege geharkt, die Dachrinne der Feierhalle gesäubert und das Laub zum Kompostieren vorbereitet. Zum Programm gehörte auch das Bereinigen von Straßenrändern, vorrangig diesmal Holzweg und Lange Straße. Auch eine verwilderte Obstanlage wurde vom Unrat befreit. Davon gab es leider genug.

Erfolg ist kein treffendes Wort für Berge von Abfällen, Einwegverpackungen, Glasflaschen, Altreifen, zum Teil mit Felgen, für einen alten Kühlschrank und eine defekte Motorsäge samt Kette. Es ist unbegreiflich und für die fleißigen Helfer nicht nachvollziehbar, warum Menschen sich auf diese verwerfliche Art ihres Mülls entledigen und der Natur Schaden zufügen.

Der Förderverein dankt allen freiwilligen Helfern und Firmen (Gieske sowie Gertner und Fettback), die ihre Arbeitskraft, ihre Technik und ihren guten Willen zur Verfügung gestellt haben. Eine Brotzeit am Ende des Arbeitseinsatzes, spendiert von Pfarrer Uecker, kam bei den Helfen als Dankschön sehr gut an. Die Besucher zur Baumblüte werden eine schmucke Elisabethhöhe vorfinden. Dafür sorgen auch die Anwohner, die ihre Grundstücke gepflegt präsentieren. (bwi)