Erste Listen zur Kommunalwahl 2019: PARTEIPIRATEN

Potsdam-Mittelmark, 26. Oktober 2018 – Am 26. Mai 2019 findet in Brandenburg die nächste Kommunalwahl statt. In Potsdam-Mittelmark wird zur Kommunalwahl eine gemeinsame Liste von Die PARTEI, Piratenpartei und Die PARTEI der Sorben mit der Kurzbezeichnung Die PARTEIPIRATEN antreten, wie die Piraten informierten. Ziel des Bündnisses sei der Einzug in den Kreistag von Potsdam-Mittelmark sowie zahlreicher Städte und Gemeinden.
Für sämtliche Wahlkreise des Kreistages wurden den Informationen zufolge am Tag der Deutschen Einheit Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt. So stellen sich für Die PARTEIPIRATEN im Speckgürtel in Wahlkreis I (Kleinmachnow und Teltow) mit dem 56jährigen Rechtsanwalt Andreas Schramm sowie dessen Sohn Raoul Schramm zur Wahl. Raoul Schramm ist bereits junger Gemeindevertreter in der Gemeindevertretung in Kleinmachnow.
Im Wahlkreis II (Beelitz, Michendorf, Nuthetal und Stahnsdorf) treten Die PARTEIPIRATEN mit der Stadtverordneten und Sozialausschussvorsitzenden Jeannette Paech an, gefolgt von Daniela Benze.
Im Wahlkreis III (Schwielowsee, Seddiner See und Werder (Havel)) steht der Umweltfachmann Dr. Ermyas Mulugeta an der Spitze. Ihm folgt auf Listenplatz 2 Ronny Eigenfeldt.
Im Wahlkreis IV (Beetzsee, Groß Kreutz, Kloster-Lehnin, Wusterwitz und Ziesar) wird die Sachbearbeiterin Corinna Schramm ihre Chance auf einen Sitz im Kreistag wahrnehmen.
Im Wahlkreis V (Bad Belzig, Brück, Niemegk, Treuenbrietzen und Wiesenburg/Mark) steht der Notar i. R. Gerhard Luhmer auf Listenplatz 1. Ihm folgt der biologisch-technische Assistent Mathias Täge aus Wiesenburg/Mark.
Neben den Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag stellten Die PARTEIPIRATEN auch erste gemeinsame Bewerber für Städte und Gemeinden im Kreis Potsdam-Mittelmark auf. Gehofft wird, dass in Teltow, Kleinmachnow und Brück Mitte 2019 Die PARTEIPIRATEN in die dortigen Kommunalvertretungen einziehen werden. (wsw)