Erster Kunde im neuen Bürgerservice Werder (Havel)

Christian Große, Gabriel Opitz und Silke Püchler, Foto: Klix

Werder (Havel), 18. November 2019 – Gabriel Opitz war heute Morgen der erste Kunde am neuen Standort des Bürgerservice Werder (Havel) im Lindowschen Haus. Um Punkt 8 Uhr öffneten sich die Türen im Plantagenplatz 9. Empfangen werden die Bürger hier in einem 30 Quadratmeter großen Wartebereich mit Tresen. Für die Bürgerberatung stehen drei separate, jeweils knapp 20 Quadratmeter große Büros zur Verfügung, womit nun auch der Datenschutz besser gewährt wird. Es gibt 21 Parkplätze und zwei Behindertenparkplätze.

Gabriel Opitz hatte „auf den letzten Drücker“ von seiner Freundin vom Umzug des Bürgerservice‘ erfahren. Er benötigte eine Information zu seiner Steuer-ID. Ihm gefällt, dass die zentrale Anlaufstelle für Dienstleistungen der Stadtverwaltung jetzt in einem sanierten Obstbauerngehöft aus dem 18. Jahrhundert ansässig ist. Der 1. Beigeordnete Christian Große und die Leiterin des Bürgerservice‘, Silke Püchler, nahmen Gabriel Optiz mit den Mitarbeitern in Empfang und überreichten ihm den neuen Werder-Kalender und eine Tasche mit Werder Logo, gefüllt mit Werder-Souvenirs.

Das Lindowsche Haus war seit November 2017 saniert worden, im August ist hier bereits die Tourist-Information eingezogen. Aktuell laufen die letzten Pflasterarbeiten vor dem Gebäude, im Frühjahr soll die Bepflanzung mit Gehölzen und Bäumen folgen. (wh)