Familienfreundlichkeit in Unternehmen – Landkreis lobt erneut Unternehmerpreis aus

Preisträger aus dem vergangenen Jahr. Foto: Landkreis Potsdam-Mittelmark

Potsdam-Mittelmark, 10. Januar 2019 – Der Landkreis Potsdam-Mittelmark lobt seit dem Jahr 2013 unter der Schirmherrschaft des Landrates, Wolfgang Blasig, jährlich den Unternehmerpreis „Familienfreundlich in PM“ aus. Interessante Maßnahmen bisheriger Preisträger sind u. a. sportliche und physiotherapeutische Angebote, individuelle Arbeitszeitmodelle, die Schaffung beruflicher Perspektiven sowie die Unterstützung bei der Kinderbetreuung, wie der Landkreis mitteilte.

Die Gewinnung und Sicherung guter Arbeitskräfte sei heutzutage eines der zentralen Themen für die Unternehmen im Landkreis. Die Personalverantwortlichen und die Unternehmer selbst entwickeln immer wieder neue Maßnahmen, um auf dem Arbeitsmarkt eine gute Position einzunehmen, so der Landkreis. Längst ginge es dabei nicht mehr ausschließlich um die Gehaltsfrage oder die berufliche Karriere im Unternehmen. Gute Chancen hätten Arbeitgeber, bei denen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie engagiert unterstützt und gefördert wird. Und das sowohl mit Blick auf junge Familien als auch auf Mitarbeiter, die Angehörige pflegen und betreuen. Zu einem wichtigen Auswahlkriterium gehören demnach auch betriebliche Angebote der Gesundheitsvorsorge und teambildende Maßnahmen.

„Und alles beginnt mit regelmäßigen Mitarbeitergesprächen, denn zufriedene und wertgeschätzte Mitarbeiter sind motivierte Mitarbeiter und damit der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens“, heißt es in dem Aufruf zur Teilnahme.

Sind auch Sie ein Unternehmer, der im familienfreundlichen Umgang mit seinen Mitarbeitern bereit ist, neue innovative Wege zu gehen, dann bewerben Sie sich ab sofort bis Ende Februar 2019 beim Landkreis Potsdam-Mittelmark für die Auszeichnung als familienfreundliches Unternehmen. Erstmalig wird es in diesem Jahr drei erste Plätze geben, die Aufteilung erfolgt nach Unternehmensgröße, so erhalten auch Kleinstunternehmen mit ihren Maßnahmen eine faire Chance im Wettbewerb.

Die Preisträger werden mit einer einjährigen Werbekampagne vom Landkreis unterstützt. Neben der Auszeichnung mit einer Urkunde und einem Pokal erhalten die Preisträger einen Imagefilm über ihr Unternehmen, in dem der Unternehmer und seine Mitarbeiter die Hauptdarsteller sind. Und die Preisträger bekommen Aufkleber, die sie bei ihren Kunden als Preisträger des Familienfreundlichkeitspreises kennzeichnen.

Bei Stellengesuchen in der Bundesagentur für Arbeit und im Ausbildungsführer PM wird das Unternehmen mit dem Logo des Familienfreundlichkeitspreises für alle Bewerber sichtbar gemacht.

Und last but not least werden die familienfreundlichen Unternehmen in den regelmäßig im Landkreis PM stattfindenden Treffpunkten Wirtschaft PM, den Arbeitskreisen Schule & Wirtschaft PM sowie auf Ausbildungsmessen beworben. (pm/wsw)


Die Bewerbungsbögen sind im Internet unter www.familienfreundlich-pm.de zu finden. Verliehen wird der Preis am 9. Mai 2019 in der Heimvolkhochschule am Seddiner See.