Früh übt sich, wer ein Lebensretter werden will

Werder (Havel) OT Phöben, 25. März 2019 – Für die Phöbener Jugendfeuerwehr war der 5. März ein besonderer Tag. Im Rahmen ihrer regelmäßig stattfindenden Ausbildung wurden den Kindern und Jugendlichen durch den Verein der FF Phöben e.V. feierlich vier Atemschutzgeräteattrappen übergeben. 

Bei diesen Attrappen handelt es sich um originalgetreue Kopien der echten Atemschutzgeräte, wie sie von Feuerwehrleuten in Einsätzen verwendet werden. Sie sind lediglich der Größe und Belastbarkeit von Kameraden der Jugendfeuerwehr angepasst. Folglich haben diese nur im Fachhandel erhältlichen Attrappen auch ihren Preis. 

Doch die fleißigen Kids legten sich beim diesjährigen Phöbener Knutfest am 12. Januar mächtig ins Zeug und erwirtschafteten mit Unterstützung des Vereins in Eigenleistung bereits einen Großteil der benötigten Summe. Der Rest wurde durch Spenden beim jährlichen Feuerwehrball Ende Januar zusammengetragen. 

Dass die Spendenbereitschaft der anwesenden Gäste dort so groß war, mag nicht zuletzt daran gelegen haben, dass die Jugendfeuerwehr Phöben im Jahr 2018 zum dritten Mal in Folge die Stadtmeisterschaften in Werder gewinnen konnte.

Die Vorsitzende des Vereins, Svenja Drießen, überreichte den aufgeregten Kindern und Jugendlichen unter den stolzen Augen von Jugendwart Ramon Beciri und Ortswehrführer Andreas Schütt die Pakete mit den Atemschutzattrappen. 

Nun können die 14 Kameraden der Jugendfeuerwehr noch besser ausgebildet und auf die Übernahme in den aktiven Dienst vorbereitet werden, wo sie, wenn sie das entsprechende Alter erreicht haben, die derzeit gleich große Löschgruppe unterstützen können. 

Die FF Phöben freut sich jederzeit über engagierte Phöbener Bürgerinnen und Bürger, die Zeit und Lust haben, einen Teil ihrer Freizeit der Sicherheit des Ortes und seiner Umgebung zu widmen. Bei Interesse kann man sich einfach bei Andreas Schütt oder seinem Stellvertreter Jens Schuhmann melden. 

Sollten Ihre Kinder nach einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung suchen, bei der sie nicht nur eine Menge lernen können, sondern auch viele Freunde und Unterstützer finden, wenden Sie sich an Jugendwart Ramon Beciri. Auch der Verein der FF Phöben freut sich über engagierte neue Mitglieder, um auch in Zukunft durch finanzielle wie tatkräftige Unterstützung, die Möglichkeiten der Ortswehr und ihrer Nachwuchsabteilung verbessern zu können.

Gerne wird Svenja Drießen die Anfragen für alle Bereiche koordinieren und weitergeben. Man erreicht sie per Mail an verein-der-ffw-phoeben@t-online.de oder telefonisch unter

0152/62904639. Weitere Informationen und Einblicke in die Arbeit des Vereins findet man auf www.facebook.com/VereinFFPhoeben. (c.w.)