Für alle, für die Gesundheit: Tanz, Bewegung, gesunde Ernährung

Dorothea Slodowy (rechts) vom Seniorenbeirat bei der Vorstellung des generationsübergreifenden Projektes „Gesund und aktiv älter werden in Werder“ bei einer Pressekonferenz. Foto: wsw

Werder (Havel), 23. Mai 2018 – “Tanz, Bewegung, gesunde Ernährung sind die starken Trümpfe gegen Demenz, Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen“ heißt es in der Einladung des Seniorenbeirates Werder (Havel) an alle Interessierten, sich am generationsübergreifenden Projekt „Gesund und aktiv älter werdenden Werder“ zu beteiligen.

Der Seniorenbeirat setzt mit diesen Projekt „Gesund und aktiv älter werden in Werder“ Akzente, um durch mehr Bewegung, gesunde Ernährung, Stressreduzierung und Rauchstopp die Werderaner zu ermutigen, die Risiken für viele Krankheiten zu vermeiden oder zu minimieren. “Regelmäßiges Tanzen verbessert das Gedächtnis und reduziert das Alzheimer Risiko um 75 Prozent. Es geht nicht um das Können, sondern um das Tun, das Ausprobieren und sich begeistern lassen. Besonders die mittlere Generation kann von den präventiven Maßnahmen am meisten profitieren“, informiert Dorothea Slodowy, Chefin des Seniorenbeirates.

Der „Tanzreigen“ beginnt mit Folkloretänzen am heutigen 23. Mai um 17.30 bis 19 Uhr im „Tanzboden“, Eisenbahnstraße 73 (im Hof). Jung und Alt können mit einfachen Schrittkombinationen in europäische und außereuropäische Tanzkulturen eintauchen und die Freude an der Bewegung und Musik auskosten. Am 27. Mai ab 10 Uhr treffen sich alle Menschen auf der Inselbrücke, die Körper und Natur mit Geh-,  Atemübungen und Elementen aus dem Tai-Chi und Yoga rund um die Insel erleben möchten.

Am 8. Juni  von 18 bis 19.30 lädt Anne Brümmer zu einem kreativen Tanzangebot in den „Tanzboden“ ein. Am 13. Juni gibt es gleich zwei Bewegungsangebote. Von 10 bis 12 Uhr veranstaltet die AWO das beliebte Seniorensportfest auf dem Inselsportplatz (Kostenbeitrag 3 €). Von 17.30 bis 19 Uhr dürfen sich alle Interessierte an einem harmonischen, weich fließenden „Blue Flow Tai Chi“ von den Anspannungen des Tages im „Tanzboden“ lösen. Der krönende  Abschluss ist ein dreistündiger Kreativworkshop „Mit Malen und Tanz zu mehr Lebendigkeit und Lebensfreude“ am 26. Mai ab 15 Uhr im „Tanzboden“ (Anmeldung: Fon: 574833). 

Frau Dr. Dörr, ärztliche Direktorin am St. Josefs-Krankenhaus lädt zu einem Vortrag „Verbesserung der Herzgesundheit durch eine Änderung des Lebensstils“ am 7. Juni um 19.30 ein. Die Kardiologin Fr. Dr. Hess, wird uns am 19. Juni um 19 Uhr über die Unterschiede bei Herzerkrankungen bei Mann und Frau aufklären. Prof. Dr. Luley beendet die Vortragsserie mit einem immer aktuellem Thema „Abnehmen durch kluge Ernährung und Bewegung“ am 27. Juni um 18.30 Uhr. Alle Vorträge finden im „Treffpunkt“, Plantagenplatz 11 statt.

Nachdem Körper und Gehirn genügend Nahrung bekommen haben, soll auch der Magen nicht zu kurz kommen. „Fit in den Tag mit einem gesunden Frühstück“ lautet die Devise von Dorothea Slodowy. Sie bietet am 9. Juni  von 9 bis 11.30 Uhr im „Casa-Reha“, Elsastraße 22 ein ausgewogenes, ballaststoffreiches Frühstück an mit vielen Ernährungshinweisen. Am 23. Juni von 10 -13 Uhr wird Ingeborg Lauwaßer zur „Herzgesunden, regionalen Küche“ in das Seniorenheim „Wachtelwinkel“, Hamburger Ring 25 einladen. Anmeldung für das Frühstück und den Kochworkshop: (Fon: 462531). Kostenbeitrag für die Lebensmittel je 5 €.

Durch eine Projektförderung des Landkreises sind alle Angebote (bis auf die Lebensmittel und das AWO- Sportfest) kostenfrei. Der Seniorenbeirat freut sich über eine rege Beteiligung. (wsw)