Geltower Schüler erleben digitale Verkehrserziehung

Bürgermeisterin Kerstin Hoppe war beim digitalen Rundgang durch Geltow mit dabei

Schwielowsee OT Geltow, 17. April 2019 – Gestern fand bei schönstem Frühlingswetter ein interessanter Rundgang in Geltow statt. Schülerinnen und Schüler der Meusebach-Grundschule sind gemeinsam mit Bürgermeisterin Frau Hoppe, dem Geschäftsführer der Fa. FSP Herr Isselburg, Frau Dr. Bauer vom Schulförderverein, Frau Stolz von der Meusebach-GS und zwei Schülerscouts einen ganz besonderen digitalen Parcours abgelaufen.

Durch die gute Zusammenarbeit der Grundschule, des Fördervereins und der Fa. FSP aus Geltow ist digitale Verkehrserziehung ermöglicht worden. Auf einem Tablet war ein Parcours vorgegeben, der abzulaufen war. Dabei war der Schwierigkeitsgrad für die Klassenstufen unterschiedlich. Die Klassen 1 und 2 schritten die Wege nur virtuell ab und blieben im Klassenzimmer, wobei die Klassen 3 bis 6 die Tablets mit nach draußen nahmen und im wirklichen Straßenverkehr testeten. Der Fa. FSP liegt Verkehrserziehung sehr am Herzen und daher hat der Geschäftsführer Herr Isselburg 2.500 € investiert, um den Schülern dieses Projekt zu ermöglichen. Fast ein Jahr hat die Entwicklung gedauert. (a.j., wsw)