Gemeinsame Presseerklärung der Fraktionen Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen

Werder (Havel), 20. Juni 2018 – In einer gemeinsame Presseerklärung der Fraktionen Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen bekräftigen beide Fraktionen ihr “Nein” zu der 30 Millionen-Investition in Werders Therme.


Die Presseerklärung im Wortlaut:
Frage: Kann es sich die Stadt Werder (Havel) leisten, mehr als 50 Mio. € öffentlicher Gelder in die Therme zu stecken? Antwort: Nein.
Stattdessen müssen unsere Kita- und Schulkapazitäten dringend erhöht und vorhandene Einrichtungen modernisiert werden, ein Verkehrskonzept erstellt und die darin konzipierten Maßnahmen umgesetzt werden. Familienzentrum und Jugendclub, Räume für ein Miteinander sind zu schaffen. Die genannten Maßnahmen konzentrieren sich dabei nicht allein auf die Kernstadt, auch in den Ortsteilen sind viele dieser dringend erforderlich. Für diese von uns seit Langem geforderten Entwicklungen sehen wir Oppositionsparteien einen finanziellen Mehrbedarf, welcher vorrangig aus vorhandenen Rücklagen und nachrangig mit Krediten zu decken ist.

Frage: Werden sich die geplanten Ausgaben für die Werderaner BürgerInnen lohnen? Antwort: voraussichtlich nicht.
Allgemein gehaltenen Aussagen unserer Fr. Bürgermeisterin Saß zufolge soll die Therme eine Investition in die Infrastruktur und Lebensqualität in unserer Stadt darstellen.
Wir sehen nicht, wie eine Luxustherme geplanter Größe das Typische von Werder (Havel) unterstreicht. Das ist neben der besonderen Lage inmitten von Havel und Havelseen, dem besonderen Charme der Insel, einfach das Natürliche in Werder, was es so woanders nicht gibt.

Wenn Sie, werte Bürgerinnen und Bürger ebenfalls Zweifel an der Sinnhaftigkeit dieser städtischen Investition haben, informieren Sie sich auf www.stadtmitgestalterwerder.de zum laufenden Bürgerbegehren „Transparenz und Beteiligung im Projekt Blütentherme Werder (Havel)“.


Wie hier berichtet, wurde in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung der Haushalt und damit die Investition in die Therme beschlossen.