Große Resonanz beim Zukunftstag

Rund 7500 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich

Land Brandenburg, 28. März 2019 – Am heutigen 17. Zukunftstag des Landes Brandenburg haben fast 7500 Schülerinnen und Schüler teilgenommen, rund 1000 mehr als im vergangenen Jahr. 753 Betriebe, Unternehmen, Hochschulen, Krankenhäuser, Behörden und viele andere Einrichtungen des Landes Brandenburg hatten ihre Türen geöffnet. Das ist ein neuer Rekord.

Insgesamt waren rund 9.400 Plätze im Angebot, darunter auch in mehreren Ministerien. Im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport begrüßte Ministerin Britta Ernst sechs Schülerinnen und Schüler. Staatssekretär Thomas Drescher besuchte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Deutschen GeoForschungsZentrum sowie im Leibniz-Institut für Astrophysik in Potsdam.

Ministerin Ernst: „Ich danke den Lehrkräften für die engagierte Unterstützung dieses Tages sowie den beteiligten Unternehmen und Einrichtungen für die Bereitschaft, ihre Tore weit zu öffnen und Brandenburger Schülerinnen und Schülern interessante Einblicke ins Betriebsgeschehen zu geben. Die Jugendlichen nutzten die Chance, ihre Interessen und ersten Berufswünsche mit der Realität zu vergleichen und ihre Neigungen und Fähigkeiten auszuloten. Die große Beteiligung zeigt, dass der gemeinsame Zukunftstag ein Erfolg ist.“

Der Zukunftstag wird mit 57.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Bildungsministerium betreut. Der Brandenburger Zukunftstag findet jährlich statt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich im Land Brandenburg knapp 6.500 Jugendliche  am Zukunftstag. Weitere Informationen: www.zukunftstagbrandenburg.de (mbjs)