Grundschüler der CvO durften beim Honigherstellen dabei sein

Die Klasse 4a der Carl-von-Ossietzky Oberschule mit angegliederter Primarstufe war mit großer Begeisterung beim Honigschleudern dabei., Fotos: wsw

Werder (Havel), 5. Juni 2019 – Gestern kam die Klasse 4a der Carl-von-Ossietzky-Oberschule mit angegliederter Primarstufe in den Edeka-Markt von Katrin Schneider, um Wissenswertes rund um die Honigbiene zu erfahren. An ihrer Seite war Frank George. Der gelernte Ingenieur, der als Steuerberater tätig ist, liegt mit seinem Bienen-Hausboot auf der Föhse vor Anker. Auf dem Boot befinden sich etwa 40 Bienenvölker, mit denen Frank George der sogenannten Tracht hinterher reist.

Doch seine fleißigen Tierchen sind nicht nur vom Wasser aus aktiv. Auf dem Dach des Edeka-Markts von Katrin Schneider befinden sich ebenfalls zwei Bienenvölker von George, die von dort ihre Rundflüge starten. Auf einem Bildschirm im Markt können die Kunden das geschäftige Treiben oben auf dem Dach verfolgen. Und der Honig wird dann direkt im Markt verkauft.

Von den Ausflügen der Bienen bis zum fertigen Honig ist es ein langer, arbeitsreicher Weg. Diesen Weg und viele interessante Fakten zum Leben einer Honigbiene schilderte Frank George den 21 Grundschülern auf anschaulichen Tafeln.

Doch die Kinder mussten an diesem Morgen nicht nur aufmerksam zuhören, sondern auch selbst aktiv werden. Sie durften die Bienenwaben abdeckeln, beim Honigschleudern zusehen und den fertigen Honig in Gläser abfüllen. Zum Abschluss gab es noch ein leckeres Frühstück, das der Edeka-Markt extra für die Kinder vorbereitet hatte. Als besonderes Highlight stand eine gefüllte Bienenwabe auf der Tafel. Daraus konnten die Schülerinnen und Schüler den Honig direkt naschen. “Die Natur und die Umgebung liegen uns sehr am Herzen. Und wenn wir dann noch den Kindern gemeinsam mit Herrn George die wunderbare Welt der Bienen näher bringen können, freuen wir uns sehr”, erzählte Marktleiterin Katrin Schneider. (wsw)