Gut gestärkt durch den Sommer

Werder (Havel), 11. Juli 2019 – Der Sommer zeigt sich von seiner schönsten Seite! Die Sonne strahlt vom azurblauen Himmel und die Temperaturen klettern auf dem Thermometer immer weiter nach oben. Doch für manch einen hat der Sommer auch einige Schattenseiten. Temperaturen über 30 Grad können den Organismus und den Kreislauf ganz schön belasten. Einen kühlen Kopf behält man am besten mit leichten Snacks und mit der Erfrischungs-Geheimwaffe Nummer 1: frischem Wasser. 

An heißen Tagen ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr besonders wichtig. Die Expertenmeinungen schwanken zwischen 1,5 bis 3 Liter Flüssigkeit, die ein Erwachsener über den Tag verteilt zu sich nehmen sollte. Bei sportlicher Betätigung ist es natürlich entsprechend mehr. Greifen Sie am besten zu Wasser, ungesüßten Tees oder Saftschorlen im Verhältnis 1:3. Um Bauchschmerzen vorzubeugen, sollten die Getränke jedoch nicht zu kalt sein. Ein Flüssigkeitsmangel kann sich z.B. durch Konzentrationsstörungen, Übelkeit, Schwindel oder Kopfschmerz ausdrücken. Am besten ist es, schon zu trinken, bevor man Durst hat.

Neben dem Trinken ist auch eine passende Ernährung an heißen Tagen sinnvoll. Statt drei große Mahlzeiten zu essen, sollte man lieber mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt zu sich nehmen. So kann der Körper die Lebensmittel und kleinen Portionen leichter verdauen. Am besten greift man hierbei zu regionalem Gemüse und Obst. Ob roh oder gedünstet – knackiges Gemüse und fruchtiges Obst liefern wichtige Mineralstoffe, die durch verstärktes Schwitzen ausgeschieden werden. Und auch kalte Gemüsesuppen, ein feurig-scharfes Curry, bunte Salate oder mageres Fleisch wie Hähnchen sind bestens für heiße Temperaturen geeignet. (wsw)