Hausfriedensbruch im Ferienlager: Zeugen gesucht

Werder (Havel), 13. Juli 2018 – Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Polizei in ein Werderaner Ferienlager gerufen. Dort habe sich, wie es in einer entsprechenden Mitteilung der Polizei heißt, ein fremder Mann unberechtigt in dem Zimmer einer Betreuerin und eines Kindes aufgehalten.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Betreuerin, die gemeinsam mit einem Kind in einem Zimmer schlief, gegen 5 Uhr von Geräuschen wach wurde. Sie bemerkte einen Mann, der auf ein leerstehendes Bett fasste und schrie ihn sofort an. Der Unbekannte verließ daraufhin das Zimmer und verschwand unerkannt.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:
– etwa 180 cm groß
– normale Statur
– trug ein Base Cap
– war bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose
– war vermutlich barfuß

Die Polizei, die nun wegen Hausfriedensbruchs ermittelt, bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Sachverhalt in Verbindung stehen könnten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden. (wsw)