Havelblick: Wo aus wohnen leben wird!

40 Jahre Wohngenossenschaft "Havelblick" eG in Werder: Das sind 40 Jahre Kompetenz, Menschlichkeit und Wohlfühlambiente.

Das Team von Havelblick: v.l.n.r. Manfred Lack, Susanne Menzel, Monika Eichelmann, Steffen Kulessa, Claudia Kallis, Maik Falkenthal, Foto: wsw

Werder (Havel), 13. März 2019 – Gegründet wurde die heutige Havelblick eG am 19. März 1979, damals noch als AWG HOG, beim Rat der Stadt Werder (Havel). Seit Ende Juni 1990 agiert die Genossenschaft unter dem heute bekannten Namen. Und auch wenn man nicht aus jeder der 500 im eigenen Bestand befindlichen Wohnungen einen Havelblick hat, so schwingt das Ambiente unserer schönen Blütenstadt doch immer mit. Werder ist Dank seiner grünen, ruhigen Umgebung und der Nähe zu Berlin und Potsdam ein beliebter Lebensmittelpunkt.

Im Angebot der Havelblick eG befinden sich Wohnungen mit einer Größe von 27 bis 78 Quadratmeter. Hier fühlen sich sowohl Beamte, Soldaten, Köche und Studenten als auch Ingenieure wie auch Familien und Singles und ältere wie junge Menschen gleichermaßen wohl. Die Wohnungen befinden sich in den zentral gelegenen Wohngebieten „Jugendhöhe” und „Wachtelwinkel”. Fußläufig sind vor allem vom Wachtelwinkel aus alle wichtigen Anlaufstellen des täglichen Lebens zu erreichen. Und auch von der Jugendhöhe hat man Dank des nahe verkehrenden Regionalbusses ideale Anbindungen an die Kernstadt und den Bahnhof Werder.

Sicher wohnen für Generationen

“Als Mitglied in unserer Genossenschaft ist man gewissermaßen Mieter im eigenen Haus. Das gibt nicht nur ein gutes Gefühl, sondern sichert zudem lebenslanges Wohnrecht”, so der Vorstandsvorsitzende Steffen Kulessa. Die Mitgliedschaft wird gemäß der Genossenschaftssatzung mit vier Pflichtanteilen zu je 155 Euro begründet, das sind insgesamt 620 Euro. “Nur damit besteht als Mitglied ein Anspruch auf Wohnraum, sofern er frei zur Verfügung steht und ein entsprechender Platz in der Warteliste gegeben ist. Je nach Wohnungsgröße bzw. Anzahl der Räume sind sodann weitere Pflichtanteile zu zeichnen, deren Einzahlung auch als Ratenzahlung vereinbart werden kann. Neu-Mitglieder müssen allerdings etwas Geduld mitbringen: Zur Zeit sind alle Wohnungen belegt. Doch wer einen Platz auf der Warteliste bekommen hat, kann sich alsbald über eine Nettokaltmiete von durchschnittlich 4,60 Euro pro Quadratmeter freuen.

Eine Bestandserweiterung der derzeit 500 Wohnungen ist vorerst nicht geplant, wie Vorstandsmitglied Maik Falkenthal verrät: “Wesentlich sind der Erhalt und die Verbesserung des aktuellen Wohnungsbestandes und des Wohnumfeldes unsere Hauptanliegen. Unseren Mitgliedern wären Mieten für Neubauten, die sicherlich zwischen sieben bis neun Euro pro Quadratmeter nettokalt liegen würden, kaum vermittelbar. Betriebskosten und auch Eigenausgaben für Strom, Kabelfernsehen etc. würde die Warmmiete auch schnell auf über zehn Euro den Quadratmeter ansteigen lassen.”

Blick in die Mozartstraße im Jahre 1980 und ein aktuelles Bild von heute. Umfassende Sanierungsarbeiten haben das Bild der Jugendhöhe erheblich verschönert!

Zur Zeit nutzen insgesamt 624 Mitglieder die Vorzüge der Genossenschaft. Mit der Vermietung von Wohnungen ist es bei der Havelblick eG jedoch nicht getan. “In regelmäßigen Abständen renovieren und modernisieren wir unsere Wohnungen sowie die Außenanlagen”, verrät Roland Bertz, Vorsitzender des Aufsichtsrats. Ob es um den Anbau neuer Balkone, Fahrradstellplätze, Pergolen über den Müllboxen, altersgerechte Sitzbänke oder Gehwegerneuerungen geht, das Wohl der Mieter steht stets im Fokus der Genossenschaftsarbeit. Wohnen ist mehr als nur ein Dach über dem Kopf, Wohnen ist Gemeinschaft und Wohnen ist Leben – gerade in einer Wohnungsgenossenschaft. Dass dies keine leeren Werbeversprechen sind, beweisen die rund 2500 zufriedenen Bewohner.

Geplante Balkonanbauten des Bestandes im Werderaner Wachtelwinkel, Umsetzung 2019 bis 2024

Unser schönes Werder (Havel) wird für Wohnungssuchende immer beliebter. Dass das Finden einer geeigneten Wohnung der Suche nach der Nadel im Heuhaufen gleicht, ist kein Geheimnis. Doch nicht jeder möchte sich gleich für ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung entscheiden – aus finanziellen oder anderen persönlichen Gründen. 

Als Mitglied in der Wohnungsgenossenschaft “Havelblick” eG kann man sich über bezahlbaren Wohnraum in einer der schönsten Städte Potsdam-Mittelmarks und einen umfassenden Service freuen. Mängel kann man ganz bequem online übermitteln und auch Dokumente wie z.B. ein Energieausweis sind problemlos und schnell im Internet einsehbar. Weitere Infos unter www.wg-havelblick.de.

19.03.1979 Gründung als AWG HOG beim Rat der Stadt Werder (Havel)

29.06.1990 Namensänderung “Havelblick” e.G. mit Handlungsvollmacht

21.05.1992 Eintragung in das Genossenschaftsregister AG Potsdam

1997 Modernisierung
Fenster, Fassaden, Heizungsanlage, Jugendhöhe

2000 Modernisierung
Küchen und Bäder, Strangsanierung Bestand “Jugendhöhe”

2004 Modernisierung
Küchen und Bäder, Strangsanierung Bestand
“Wachtelwinkel”

2009 – 2013 Balkonanbauten Bestand “Jugendhöhe”

2019 – 2024 Balkonanbauten Bestand “Wachtelwinkel”