Herbstferien – was tun?

Werder (Havel), 12. Oktober 2020 – Die Schulkinder freuen sich: Zur Zeit sind Herbstferien! Doch viele Eltern stehen vor der großen Herausforderung, die Kleinen zwei Wochen ausreichend zu beschäftigen. Der große Urlaub fällt für die meisten in diesem Jahr aus und auch ein Kurztrip innerhalb Deutschlands ist nicht für jede Familie das richtige. Eine Beschäftigung in und um unsere schöne Blütenstadt muss also her. Wir haben mal einige Tipps zusammengetragen:

1. Raus an die frische Luft

Wir haben schon im Sportunterricht gelernt: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur die falsche Kleidung! Also, holt die Gummistiefel raus, kleidet euch im bewährten Zwiebellook und dann hinaus ins Freie! Besonders ein Spaziergang im Wald ist im Goldenen Herbst ein farbenfrohes Erlebnis für Groß und Klein. Und wenn man beim Durchstreifen des Waldes dann auch noch Pilze findet, ist das Abendbrot auch gesichert. Unser Aussichts-„Geheimtipp” ist der Wietkiekenberg in Ferch. Auf dem Berg steht ein 55 Meter hoher Antennenmast, von dessen Aussichtsplattform man  – wie der Name schon sagt – besonders wiet kieken, pardon: weit gucken kann. 

2. Auf nach Klaistow und Elstal!

Wer Menschen mag – viele Menschen! – sollte an einem sonnigen Oktoberwochenende mit der ganzen Familie auf den Spargel- und Erlebnishof nach Klaistow oder zu Karls Erdbeerhof nach Elstal fahren. Bei Karls Erlebnishof dreht sich zur Zeit alles um Kürbisse: Es gibt einen Kürbismarkt, Kürbisspezialitäten in der Hof-Küche und die Karls Manufakturen bieten kreative Kürbis-Produkte an. Und auch in Klaistow ist der Kürbis vorherrschend. Bei der 17. Berlin-Brandenburgischen Kürbisausstellung können Besucher täglich über 100.000 per Hand verbaute Kürbisse an riesigen Figuren bestaunen. Zudem gibt es eine Schau mit mehr als 500 Kürbissorten aus aller Welt, einen großen Kürbismarkt mit 30 Sorten Zier- und Speisekürbissen aus eigenem Anbau  sowie Kürbis-Spezialitäten. Freunde der Farbe Orange kommen hier also voll auf ihre Kosten! 

3. Doch lieber drinnen spielen

Wenn alle Waldwege abspaziert sind und sich genug Pilze und Kastanien in den Körbchen befinden, ist es Zeit für ausgelassenes Toben, gut geschützt vor Wind und Wetter. Seit dem 10. Oktober hat der Indoor-Spielplatz „Meer for Kids” in der Mielestraße 2 in Werder (Havel) wieder geöffnet! Auf über 1000 m² können kleine und größere Kinder klettern, springen, rutschen oder Go-Kart-fahren – Spiel und Spannung sind garantiert. 

4. Popcorn geht immer

Wenn die pädagogisch sinnvolle Beschäftigung abgehakt ist, kann man es sich auch ruhig mit einer großen Portion Popcorn vor der Kinoleinwand gemütlich machen. Der Scala Kulturpalast bietet hier ein schönes Ferienprogramm:
14. Oktober, 10 Uhr: SCOOBY! VOLL VERWEDELT
14.Oktober, 12 Uhr: MINIONS
15. Oktober, 17 Uhr / 16. Oktober, 15 Uhr / 17. Oktober, 15.30 Uhr / 18. Oktober, 15.30 Uhr: JIM KNOPF UND DIE WILDE 13

5. Wir wollen in die Ferne schweifen …

Wenn Sie in ein Urlaubsland reisen, das bereits zum Risikogebiet erklärt wurde oder Sie aus einem Urlaubsland, das während Ihres Aufenthaltes zum Risikogebiet deklariert wurde, nach Deutschland zurückkehren, gilt für Sie die Meldepflicht im Land Brandenburg (SARS-CoV-2-QuarV) und somit die 14-tägige Quarantänepflicht. Sie sind damit verpflichtet, unverzüglich und ohne Umwege die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft aufzusuchen und das Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark über Ihre Einreise in Kenntnis zu setzen. Alle Informationen hierzu und die entsprechenden Kontaktformuale gibt es unter www.potsdam-mittelmark.de. (wsw)