Jugendmedienworkshop im Parlament

Berlin, 30. Juni 2018 – Die SPD-Bundestagabgeordnete unseres Wahlkreises Manja Schüle lädt Nachwuchsjournalistinnen und –journalisten im Alter zwischen 16 und 20 Jahren ein, sich für den Jugendmedienworkshop des Deutschen Bundestages vom 25. November bis 1. Dezember 2018 in Berlin  zu bewerben.

„Fakenews und alternative Fakten verbreiten sich heute rasant in sozialen Netzwerken. Umso wichtiger ist es, mit gutem, ernsthaftem, unabhängigem und gewissenhaftem Journalismus dagegenzuhalten. Ich freue mich, wenn in diesem Workshop junge Menschen die <vierte Gewalt> und auch deren gesellschaftliche Verantwortung kennenlernen können. Ich hoffe, auch aus unserem Wahlkreis ist jemand unter den erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerbern“, so Manja Schüle.

Die junge Medienmacherinnen und Medienmacher  erwartet ein spannendes und abwechslungsreiches Workshop-Programm zum Alltag von Politik und Medien in der Bundeshauptstadt. Sie werden in einer Redaktion hospitieren, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages diskutieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eigenen Zeitung mitarbeiten.

„Zwischen Krieg und Frieden“ lautet der diesjährige Titel des Workshops, in dem Konflikte, deren Ursachen und Folgen, aber auch Vermeidung Gegenstand der journalistischen Arbeit sein sollen. (N.R./wsw)


Interessierte Jugendliche können sich unter http://www.jugendpresse.de/bundestag bewerben. Bewerbungsschluss ist der 14. September 2018.