Karriere für alle, die auf den Hund gekommen sind

Potsdam, 3. Juli 2018 – Mit den Zertifikatslehrgängen für Hundeerzieher und -Verhaltensberater hat das Bildungszentrum der IHK Potsdam eine echte Marktlücke in der beruflichen Bildung geschlossen. In den vergangenen 10 Jahren haben 1.043 Interessierte an den in Potsdam entwickelten Kursen teilgenommen. Über 400 von ihnen können bereits das begehrte IHK-Zertifikat vorweisen – darunter inzwischen auch mehr als 20 Spezialisten mit dem Abschluss IHK Hundefachwirt/in.

„Achtzig Prozent unserer Absolventen gründen mit dem Zertifikat in den Händen eine eigene Existenz wie Hundeschulen oder Hundepensionen und schaffen so interessante Arbeitsplätze“, sagt Kerstin Poloni, Leiterin des IHK-Bildungszentrums.

Die im Tierschutzgesetz verankerte Erlaubnispflicht für Hundetrainerinnen und -trainer und die damit verbundene Überprüfung der Sachkunde machte ein neuartiges Bildungsangebot nötig. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat die IHK das deutschlandweit einzigartige KompetenzCentrum „Wirtschaft Mensch & Tier“ ins Leben gerufen.

Das Bildungszentrum qualifiziert an den Standorten Potsdam sowie in Bildungskooperationen in Düsseldorf, Engelskirchen und Freiburg. Die Teilnehmenden kommen aus allen deutschen Bundesländern. Wichtiger Kooperationspartner ist der Berufsverband Hundeerzieher und Verhaltensberater e. V.  Ab Oktober startet mit der Zusatzqualifikation für Hundetrainer „Tiergestützte Intervention“ erstmalig ein neues Qualifizierungsmodell mit den vierbeinigen Partnern in der Gesundheitsbranche. (S.W./wsw)