Kleine Hände, große Zukunft

Kita-Wettbewerb „Kleine Hände, große Zukunft“ der Handwerkskammer Potsdam lässt Handwerk hautnah erleben

KITA-Wettbewerb-Gewinner 2018 Lietzower Luchwinkel, Foto: HWK Potsdam/Wolf

Werder (Havel), 23. Oktober 2018 – Wie lange muss ein Brot in den Ofen, bis es knusprig ist? Warum müssen Schornsteine sauber gemacht werden? Und wie wird eigentlich ein künstlicher Zahn hergestellt? Kinder, die die Welt entdecken und verstehen wollen, haben viele Fragen und stecken voller Tatendrang. Was könnte da spannender sein, als einem „echten“ Handwerker oder einer Handwerkerin bei ihrer Arbeit zuzuschauen – und anschließend selbst aktiv und kreativ zu werden?

Genau darum geht es beim Kita-Wettbewerb des Handwerks, der jetzt in die
6. Runde gestartet ist. Bereits im letzten Jahr haben wir hier auf den schönen Wettbewerb aufmerksam gemacht. Unter dem Motto „Kleine Hände, große Zukunft“ besuchen Kita-Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren mit ihren Erzieherinnen und Erziehern Handwerksbetriebe in ihren Regionen und erleben hautnah, wie beispielsweise eine Torte hergestellt wird, was ein Straßenbauer macht oder wie ein Möbelstück entsteht.

Anschließend gestalten die Kinder gemeinsam ein Riesenposter, auf dem sie ihre Erlebnisse festhalten – mit allen Materialien, die sie bei „ihrem“ Handwerker kennengelernt haben. Bis zum 8. Februar 2019 können die Kita-Gruppen ein Foto ihres Posters per E-Mail einreichen. Eine Expertenjury mit Vertretern aus Handwerk und Frühpädagogik beurteilt die Arbeiten. Der Sieger-Kita in jedem Bundesland winkt ein Preisgeld von je 500 Euro, z.B. für ein Kita-Fest oder einen Projekttag zum Thema Handwerk.

Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative der Handwerkskammer Potsdam mit der Aktion Modernes Handwerk e.V. (AMH), die seit Jahren Kita-Gruppen begeistert und zur Kreativität animiert. Er gibt Kindern spannende Einblicke in „echtes“ Handwerk und lässt sie selber kreativ werden. „Für Kinder ist es wichtig zu begreifen, wie die Welt um sie herum entsteht – heute mehr denn je. Dies leistet der Wettbewerb auf besonders anschauliche Weise, und das ist uns ein wichtiges Anliegen“, motiviert Handwerkskammer-Präsident Robert Wüst Kitas zum Mitmachen. „Außerdem vermitteln wir so natürlich ein positives Handwerksbild und wecken Interesse für Handwerksberufe. In diesem Sinne wünschen wir allen Kindern und Handwerkern einen spannenden Tag und freuen uns schon auf viele tolle Poster.“

Das schönste Wettbewerbsposter aus dem Land Brandenburg kam in diesem Jahr übrigens von den „Lietzower Luchwichteln“ aus Nauen.

Ab sofort können Wettbewerbspakete mit den Vorlagen für die Riesenposter und Infomaterial kostenfrei bei der Handwerkskammer Potsdam, Abteilung Öffentlichkeitsarbeit angefordert werden. Interessierte Erzieherinnen und Erzieher können die Wettbewerbspakete auch online unter www.amh-online.de/wettbewerbspaket kostenlos anfordern. Und natürlich können auch Handwerker vor Ort die Initiative ergreifen und Kitas in ihrer Nähe auf den Wettbewerb ansprechen.

Vielleicht kommt die nächste Brandenburger Gewinnerkita ja aus Werder? Wir drücken allen teilnehmenden Kitas ganz fest die Daumen und wünschen den kleinen Entdeckern viele spannende handwerkliche Erlebnisse. (hwk, wsw)