Komparsen gesucht!

Werder (Havel), 7. April 2021 – Ihr wolltet immer schon mal vor der Kamera stehen und Schauspielluft schnuppern? Dann könnte euer Traum schon bald Wirklichkeit werden. 

Für das Projekt „Tamara“ der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf werden Komparsen in Werder (Havel) und Umgebung gesucht. Gefördert wird das etwa 90-minütige Drama durch „Das kleine Fernsehspiel“ (ZDF) und die Medienboard Berlin Brandenburg GmbH. Die voraussichtliche Drehzeit ist für April und Mai 2021 angesetzt. Regie und Buch stammen von Jonas Ludwig Walter, Produzent ist Jost Hering. Die Rolle der Tamara wird von der 1985 in Berlin geborenen Linda Pöppel besetzt. 

Folgende Komparsenrollen sollen besetzt werden:

  • Fünf Einkaufende (Drehtag: 18. April)
  • Drei Crossmotorradfahrer inkl. Motorrad (Drehtag: 18. April)
  • Vier Jugendliche: zwei Mädchen und zwei Jungen im Alter von etwa 18 Jahren (Drehtag: 20 April)
  • Eine ältere Dame (Drehtag: 29. April)
  • Zehn Partygäste (Drehtag: 6. Mai)
  • Zwei Partygäste mit kleiner Sprechrolle (Drehtage: 6. Mai und 17. Mai)
  • Ein Junge mit Angel im Alter von etwa 8 Jahren (Drehtag: 18. Mai)

Wer Interesse hat, schickt seine Bewerbung mit einem Foto, den Kontaktdaten und der Altersangabe bitte an josua.krueger@googlemail.com. 

Für Verpflegung und warme Aufenthaltsorte ist bei langen Drehtagen gesorgt. (wsw)

Infos zu „Tamara“

„Das Land aus dem ich komme, kenne ich nicht. Das gibt es nicht mehr.” 

Tamara besucht ihre Familie, um ihr Elternhaus zu retten. Doch dann kommt ihr Vater ums Leben und nichts bleibt mehr wie es war. Tamara muss kämpfen: um das Haus, um ihre Trauer, vor allem aber um eine Beziehung zu ihrer Mutter Barbara und um die eigene Geschichte, die an ein Land gebunden ist, das ebenfalls plötzlich verschwunden war, bevor sie es kennen gelernt hat. 

In der Auseinandersetzung mit ihrer Mutter muss Tamara die alten Erzählungen hinterfragen und loslassen, um die Hände frei zu haben. Nichts ist ersetzbar. Doch anderes kann entstehen.