Lindowsches Haus wird “Denkmal des Monats”

Werder (Havel), 25. Februar 2019 – Es ist noch gar nicht fertig, das Lindowsche Haus, aber am Donnerstag wird es die Plakette “Denkmal des Monats” erhalten. Das ehemalige Obstzüchterhaus im Herzen der Stadt soll aber noch im ersten Halbjahr seiner künftigen Bestimmung als Besucherzentrum und als neuen Standort für den Bürgerservice übergeben werden. Täglich können Passanten am Plantagenplatz den Baufortschritt beobachten.

“Das Lindowsche Haus steht für die lange Tradition Werders als Urlaubs- und Ausflugsziel und wird nun zur Anlaufstelle für Reisende”, heißt es in der Begründung für die Wahl des Hauses durch die AG Städte mit historischen Stadtkernen.
Jeden Monat lädt eine Mitgliedsstadt zur Auszeichnungsveranstaltung „Unser Denkmal des Monats“ ein. Die ausgewählten Einzeldenkmale oder Ensembles machen, wie es heißt, “in besonderer Weise die Vielfalt unserer kulturellen Tradition erlebbar und stärken die Verbundenheit der Bürger mit ihrer Stadt”. Es werden Denkmale ausgezeichnet, die beispielhaft saniert wurden oder für besondere Herausforderungen der Erneuerung der historischen Stadtkerne stehen. Im Jahr 2019 schaut die Arbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Stadtwärts! Zu Gast in der Mark“ auf jene historische Stadtkerne und Denkmale, die Orte der Gastfreundschaft, Orte der Mobilität und Orte der Kommunikation darstellen. Anlass dafür ist der 200. Geburtstag Theodor Fontanes, um sich auf seine Spuren durch die Mark Brandenburg zu begeben. Einen Überblick über alle „Denkmale des Monats“ im Jahr 2019 gibt es auf der Homepage der AG. (wsw)