Märkische Literaturtage 2019

Bad Belzig, 4. März 2019 – Noch bis zum 13. April 2019 laden bereits zum sechzehnten Mal Bibliotheken, Literaten und Vereine im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu den märkischen Literaturtagen ein. Eröffnet wurden die Literaturtage Ende Februar vom Landrat Wolfgang Blasig im Rathaus in Kleinmachnow

Elf Bibliotheken und fünf Kultureinrichtungen und Vereine werden in zwölf Orten des Landkreises 22 Veranstaltungen für das interessierte Publikum anbieten. Veranstaltungsorte sind u.a. Werder (Havel), Bad Belzig, Beelitz, Brück, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Ferch, Teltow, Caputh, Ziesar,und Treuenbrietzen.
In Werder (Havel) liest – wie hier berichtet – die Berliner Autorin Karin Kalisa aus ihrem Buch „Sungs Laden“. Die Lesung findet am Mittwoch, 20. März 2019, ab 19 Uhr in der Stadtbibliothek Werder (Havel), Brandenburger Str. 1a, statt.

Märchenhaft wird es am 6. März in Beelitz. Die 3. Und 4. Klassen der Grundschule werden eine Vielzahl von Grimms Märchen erleben, untermalt von Geräuschen und Effekten. Für ältere Schülerinnen und Schüler wird die Lesung am 6. März im Jugendzentrum in Kloster Lehnin interessant sein. Boris Pfeiffer liest aus seinem Buch  „One Night Stand“ vor. Erzählt wird die Geschichte von Art, der nach einer durchtanzten und durchkifften Nacht am Morgen im Bett aufwacht  und das Thema Aids für Ihn plötzlich zur quälenden Ungewissheit wird.

Was wären die Märkischen Literaturtage im Jahr des 200. Geburtstages des Märkischen Dichters Theodor Fontane ohne Veranstaltungen zu diesem Thema. Am 23. März und 13. April wird die Fercher Obstkistenbühne zwei musikalisch literarische Programme präsentieren. Am 28. März liest Giesela Heller in der Gemeindebibliothek Stahnsdorf unter der Überschrift „Der gleiche Lebensbogen – oder warum wir Fontane lieben“ aus Fontanes Werken.

Am 29. März gibt es eine Krimilesung in der Stadtbibliothek in Teltow. Der Autor Frank Goldammer liest aus dem Buch „Roter Rabe“. Es ist der vierte Fall für Max Heller. Die Romane um diesen Kriminalisten spielen in den 50er Jahren der DDR.

Vergnügen versprechen der Vortrag über Erich Kästner am 12. April in der Bibliothek auf der Burg Eisenhardt Bad Belzig und die Lesung mit Geschichten, Gedichten, Balladen und Fersen von Wilhlem Busch im Christian Morgenstern Museum auf der Bismarckhöhe in Werder (Havel).”Sein Liedchen singt dir jeder Tag” ist das Programm überschrieben. Hans-Joachim Röhring (Potsdam) trägt dabei Gedichte, Verse, Sinngedichte und kleine Balladen von Wilhelm Busch vor, auf dem Fagott begleitet ihn Christoph Knitt (Potsdam). Beginn ist 19 Uhr.

Mit den Märkischen Literaturtagen will der Landkreis gemeinsam mit dem Bibliotheksverbund und dem Medienzentrum in Lehnin die Strukturen und die Angebote des bibliothekarischen Netzwerkes in Potsdam-Mittelmark bekannter machen, Hemmschwellen abbauen und den Leserinnen und Lesern eine kulturellen Erlebniswert vermitteln. (pm/wsw)


Weitere Informationen zum ausführlichen Programm sind zu finden im Programmflyer unter www.potsdam-mittelmark.de