Mein Werder (174): Roman Mario Walde

Kurz & Knackig

Name: Roman Mario Walde
Alter: 33 Jahre
Wohnort: Werder
Haben Sie Kinder? Ich habe einen Sohn im Alter von sechs Monaten.

Über unsere Blütenstadt Werder (Havel)

Wie würden Sie Werder einem Fremden beschreiben?
Traumhaft schön. Das richtige zum Erholen nach einem Arbeitstag.

Was arbeiten/machen Sie so den lieben langen Tag?
Veranstaltungssicherheit und Objektschutz. Zudem komme ich Ermittlungstätigkeiten im privaten- und gewerblichen Bereich nach.

Was würden Sie lieber machen?
Gäbe es etwas, würde ich es tun. Aber ich habe es mir zur Aufgabe gemacht zu schützen, was anderen wichtig ist.

Haben Sie einen Lieblingsort in Werder – verraten Sie uns wo?
Zu Hause bei meiner Familie. Und zu fünft (wir, unser Sohn und unsere beiden Hunde) sind wir gerne in Werders Natur unterwegs.

Wo muss ein Gast unserer Stadt unbedingt gewesen sein?
Natürlich auf der Insel!

Rummel oder Muckergarten? Wo ist Ihr Lieblingsort auf der Baumblüte?
Muckergarten. Das gemütliche ist mir lieber.

Und welchen Obstwein bevorzugen Sie?
Ganz klar Erdbeere.

Sie – ganz speziell

Sie sind gebürtiger Schweizer. Können Sie uns von Ihrem Leben in der Schweiz erzählen?
Ich bin als zweitältester von fünf Geschwistern im Kanton Aargau aufgewachsen. Nach meiner schulischen und beruflichen Ausbildung habe ich sieben Jahre lang im Polizeidienst gearbeitet. In meiner Freizeit war ich viel sportlich unterwegs, am liebsten im Grünen. Zum Glück kann ich das hier in Werder auch gut machen.

Was hat dazu geführt, dass Sie nach Werder gekommen sind?
Die Liebe 😊 Meine Partnerin lebt hier und wollte Werder nicht verlassen. Bei dieser schönen Stadt konnte ich mich sehr gut damit arrangieren.  

Der Schutz von Menschen ist Ihnen nicht nur beruflich ein großes Anliegen. Können Sie uns eine Geschichte aus Ihrem Berufsalltag erzählen?
Da gibt es einige spannende Geschichten, aber die gehören leider zum Berufsgeheimnis.

Gibt es für Sie einen Ausgleich zum Beruf?
Mein Sohn und meine Familie sind mein größter Ausgleich. Mit den Vierbeinern sind wir viel sportlich unterwegs.

Haben Sie ein Lebensmotto?
„Anders sein als die anderen.“ (Woody Allen)

Was wir sonst noch wissen wollen …

Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, welche wären das?
Gesundheit für meine Familie und mich. Gute Aufträge. Ein Haus im Grünen.

Welche berühmte Person würden Sie gern einmal treffen?
Mahatma Gandhi

Welches Buch liegt auf Ihrem Nachttisch?
Schott´s Sammelsurium

Haben Sie Vorbilder? Welche und warum?
Sherlock Holmes. Er ist außergewöhnlich sachlich und hat eine akkurate und effektive Arbeitsweise.

Haben Sie einen Lieblingsfilm oder -serie?
Dr. House

Haben Sie ein verborgenes Talent?
… wäre es dann noch verborgen?!

Lieben Sie Tiere? Wenn ja, Katze oder Hund?
Eindeutig Hund!