Mein Werder (228): Katrin Stage

Katrin mit ihrem Mann Tobias, Fotos: Privat

Kurz & Knackig

Name: Katrin Stage
Alter: 32
Wohnort: Werder (Havel) OT Glindow
Wie lange leben Sie schon in Werder? Ich lebe seit 1997 in Werder, allerdings mit kleinen Unterbrechungen.
Haben Sie Kinder? Ich habe eine fünfjährige Tochter und einen dreijährigen Sohn.

Über unsere Blütenstadt Werder (Havel)

Wie würden Sie Werder einem Fremden beschreiben?
Werder ist ein wahres Naturparadies! Hier gibt es viel Wasser, viel Grün und man findet einfach pure Erholung.

Was arbeiten/machen Sie so den lieben langen Tag?
Seit Anfang des Jahres bin ich bei einem ortsansässigen Pflegedienst in der Verwaltung tätig.

Was würden Sie lieber machen?
Nichts

Haben Sie einen Lieblingsort in Werder – verraten Sie uns wo?
Am liebsten bin ich auf dem Panoramaweg. Damals habe ich ihn Kinderwagenschiebend für mich entdeckt und heute fahre ich ihn gerne mit meiner Familie mit dem Fahrrad auf und ab.

Wo muss ein Gast unserer Stadt unbedingt gewesen sein?
Die Insel ist natürlich das Aushängeschild von Werder, daran kommt kein Besucher vorbei.

Rummel oder Muckergarten? Wo ist Ihr Lieblingsort auf der Baumblüte?
In jungen Jahren war der Rummel für mich immer die erste Adresse beim Blütenfest. Heute zieht es mich dann doch eher in die Muckergärten.

Und welchen Obstwein bevorzugen Sie?
Quittenwein von HeiDie und Birne.

Sie – ganz speziell

Seit 14 Jahren sind Sie im Glindower Carneval Club e.V. aktiv. Was machen Sie da genau und was bedeutet Ihnen der Verein?
Ich bin Trainerin des Männerballetts “Goldene Sieben” und aktives Mitglied der Prinzengarde. Die Garde ist mein Ein und Alles und wie eine zweite Familie für mich. Auch wenn ich tänzerisch eigentlich schon als “Omi” gelte, kann ich einfach nicht aufhören 🙂 Der GCC ist einfach ein unglaublich toller Verein – in guten wie in schlechten Zeiten.

Die Prinzengarde des GCC ist im Bereich des karnevalistischen Tanzsports sehr erfolgreich. Worauf seid ihr von der Garde besonders stolz?
Wir sind achtmaliger Vizelandesmeister und Landesmeister 2020! Das macht uns alle natürlich stolz, auch wenn die Norddeutschen Meisterschaften, für die wir uns qualifiziert hatten, leider wegen Corona ausgefallen sind.
Wir trainieren abseits der Saison einmal in der Woche. Vor Turnieren und während der Karnevalshochsaison gerne auch zwei- bis dreimal die Woche. Besonders stolz bin ich auch auf unsere Trainerin Maxie. Ohne sie wären wir nicht da, wo wir heute sind.

Ihr Mann ist ebenfalls seit Jahren im GCC aktiv. Wünschen Sie sich, dass Ihre Kinder in Ihre Fußstapfen treten?
Unsere Große ist seit ihrer Geburt bereits Mitglied und sie hat auch schon mal beim Training der kleinen Kirschblüten reingeschnuppert. Aber so richtig begeistert war sie nicht, ihr Herz schlägt eher für Pferde. Vielleicht hat unser Sohn ja mehr Spaß daran, er tanzt auf jeden Fall sehr gerne.
Meine Tochter meinte jedoch einmal zu mir, dass sie gerne mit mir gemeinsam in der Prinzengarde tanzen möchte. Um dort aufgenommen zu werden, muss sie allerdings noch zehn Jahre warten. Und ob ich dann noch tanzen kann/will, weiß ich allerdings nicht 🙂

Ihr konntet mit der Prinzengarde in den letzten Wochen nicht wie gewohnt einmal die Woche trainieren und auch als Trainerin der “Goldenen Sieben” konnten Sie nicht tätig sein. Gibt es schon einen Ausblick auf die kommende Saison?
Bis jetzt gibt es noch keinen genauen Ausblick auf die kommende Saison. Um nicht einzurosten, starten wir in der Prinzengarde gerade wieder mit kleinen Tanzübungen ins Training – alles aber von zu Hause aus. Unsere Trainerin Maxie schickt uns dafür wechselnde Aufgaben. Jeder tanzt dann für sich alleine zu Hause, nimmt die Übungen auf und schickt sie als Video an Maxie zurück. So rosten wir nicht ein 🙂
Parallel dazu veranstaltet der Verein gerade einen Kostümverkauf. Von der Fellweste bis zum Gardekostüm sind die Kostüme aller Altersklassen erhältlich. Fotos hierzu gibt es auf der Facebookseite des GCC. Durch den Verkauf versuchen wir, die laufenden Kosten zu decken.

Wie sieht es mit dem Nachwuchs beim GCC aus? Ab wann können die Kleinsten bei euch tänzerisch starten?
Wir suchen natürlich immer kleine und große begeisterte NachwuchstänzerInnen. Unsere Kirschblüten starten ab vier Jahren, die Früchtchen ab zehn Jahren und für die Prinzengarde muss man 15 Jahre alt sein. Eigentlich hatten wir für den April ein Schnuppertraining geplant, das leider abgesagt werden musste. Aber das wird bestimmt nachgeholt!

Welchen Ausgleich haben Sie neben dem Tanzen noch?
Ich freue mich immer sehr über die Ausflüge mit meiner Familie.

Was wir sonst noch wissen wollen …

Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, welche wären das?
Ich habe nur zwei Wünsche: Ich wünsche mir Gesundheit für alle meine Liebsten und ich würde gerne noch einmal meine Hochzeit feiern.

Welche berühmte Person würden Sie gern einmal treffen?
Florian David Fitz

Welches Buch liegt auf Ihrem Nachttisch?
“Mit dir an meiner Seite” von Nicholas Sparks.

Haben Sie Vorbilder? Welche und warum?
Ich bewundere meinen Mann, wie er aktuell den Alltag meistert und auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt.

Haben Sie einen Lieblingsfilm oder -serie?
Mein Lieblingsfilm ist “Die Eiskönigin 2”.

Haben Sie ein verborgenes Talent?
Ich kann glaube ich ganz gut kochen.

Lieben Sie Tiere? Wenn ja, Katze oder Hund?
Ich liebe alle Tiere – außer Spinnen und Mücken. Am liebsten würde ich unzählige große und kleine Tiere zu Hause beherbergen, aber das Grundstück ist dann doch zu klein für meinen geplanten Streichelzoo. Also sind bisher “nur” Fische, zwei Katzen und drei Kaninchen bei uns eingezogen.