Mein Werder (247): Anke Breman

Kurz & Knackig

Name: Anke Breman
Wohnort: Werder
Wie lange leben Sie schon in Werder? Seit fast zwei Jahren
Haben Sie Kinder? nein


Über unsere Blütenstadt Werder (Havel)

Wie würden Sie Werder einem Fremden beschreiben?
Werder ist eine Stadt für Wassersportliebhaber.

Was arbeiten/machen Sie so den lieben langen Tag?
Ich bin Projektleiterin in unserem Familienunternehmen Breman Havelland Installationstechnik GmbH.

Was würden Sie lieber machen?
Aktuell bin ich glücklich in meinem Beruf.

Haben Sie einen Lieblingsort in Werder – verraten Sie uns wo?
Die kleinen Gassen der Inselaltstadt.

Wo muss ein Gast unserer Stadt unbedingt gewesen sein?
Beim Eisladen auf der Insel.

Rummel oder Muckergarten? Wo ist Ihr Lieblingsort auf der Baumblüte?
Ich fahre tatsächlich immer in den Urlaub, wenn die Baumblüte stattfindet.

Und welchen Obstwein bevorzugen Sie?
Johannisbeere

Sie – ganz speziell

Seit mehr als 25 Jahren gibt es die Breman Havelland Installationstechnik GmbH sowohl in Krefeld als auch in Werder (Havel) OT Derwitz. Wann wurde Ihnen bewusst, dass auch Sie einmal Teil des erfolgreichen Familienbetriebes werden möchten?
Nach dem Abitur wusste ich nicht, was ich werden wollte. Daher sind meine Eltern mit mir zu vielen verschiedenen „Tag der offenen Tür“ Events von Hochschulen gefahren. Unter anderem haben wir uns auch den Studiengang Gebäude & Energietechnik angeschaut. Dieser hat mir von allen am meisten zugesagt. Das freute meinen Vater natürlich sehr. Bevor mein Studium los ging, habe ich noch einige Praktika bei uns in der Firma gemacht, zum Beispiel war ich mit auf den Baustellen, habe im Lager gearbeitet und unser Planungsteam unterstützt. Nach dem Studium bin ich bei Breman als Projektleiterin eingestiegen.

Welches Leistungsspektrum decken Sie mit Ihrem Team ab?
Mein Team und ich realisieren die Heizungs, Sanitär- und Lüftungsinstallation von Einfamilienhäusern in Zusammenarbeit mit unserem internen Planungsteam.

Breman macht sich in der Region auch für soziale Projekte stark. Können Sie uns hierüber etwas verraten?
Wir unterstützen regelmäßig den Wohlfahrtsverband ASB. Das ist eine unpolitische und konfessionell ungebundene Hilfsorganisation und jetzt auch in Corona-Zeiten besonders wichtig.

Hand aufs Herz: Sie arbeiten eng mit Ihrem Papa bei der Breman Havelland Installationstechnik GmbH. Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit? 🙂
Die Zusammenarbeit mit meinem Vater verläuft wirklich harmonisch.

Sie sind auch immer auf der Suche nach Auszubildenden. Worauf dürfen sich zukünftige Azubis freuen?
Wir bieten eine teamorientierte, praxisnahe Lern- und Arbeitsatmosphäre in einem modern geführten Familienunternehmen.

Wir haben erfahren, dass Sie in Ihrer Freizeit gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind. Gibt es hier eine Strecke, die Sie besonders gerne mit dem Rad erkunden?
Ich fahre gerne um die vielen Seen in der Region.

Was wir sonst noch wissen wollen …

Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, welche wären das?
Dass wir alle gesund bleiben, eine friedlichere Welt und dass wir mehr auf unsere Umwelt achten.

Welches Buch liegt auf Ihrem Nachttisch?
Ich habe keinen Nachttisch

Haben Sie Vorbilder? Welche und warum?
Mein Vater, weil er ein guter Vater und ein guter Chef ist.

Haben Sie einen Lieblingsfilm oder -serie?
Blacklist

Haben Sie ein verborgenes Talent?
Danach suche ich noch

Lieben Sie Tiere? Wenn ja, Katze oder Hund?
Hunde, ich hätte gerne selber einen Kuvasz.