Neuer Bank-Bus der Berliner Volksbank in Werder

Der neue Bank-Bus der Berliner Volksbank - zusätzlicher Service für Brandenburg, Foto: Monique Wüstenhagen

Werder (Havel), 10. September 2018 – Ab dieser Woche rollt der Bank-Bus der Berliner Volksbank durch das Land Brandenburg. Von Fürstenberg über Wandlitz bis nach Werder legt der Bus wöchentlich mehr als 600 Kilometer zurück, um möglichst viele Kunden zu erreichen.
Die Idee eines Bank-Busses ist nicht neu. Die heutigen Modelle sind jedoch viel komfortabler und technisch modern ausgestattet. Im Wartebereich gibt es eine bequeme Sitzgelegenheit und auch ein Tablet liegt für die Kunden bereit. Für Diskretion sorgt ein separater Beratungsraum, der Platz für einen vollwertigen Arbeitsplatz und zwei Kundenplätze bietet. Im Bank-Bus können Servicewünsche – rund um Konto, Karten und Kredite – persönlich mit einem Mitarbeiter besprochen werden. Neben dem komfortablen Wartebereich gibt es dafür einen separaten Beratungsraum. Der Bank-Bus hat aus Sicherheitsgründen kein Bargeld an Bord. In den angefahrenen Brandenburger Orten können Kunden Bargeld an den dort vorhandenen Geldautomaten abheben.
„Der persönliche Kontakt zu unseren Mitgliedern und Kunden ist uns besonders wichtig. Mit dem neuen Bank-Bus möchten wir exklusiv für unsere Brandenburger Kunden einen besonderen Service bieten“, betont Andrea Lucke, Bereichsleiterin Privates Kundengeschäft.
Immer freitags von 13.15 Uhr bis 15.15. Uhr steht der Bank-Bus auf dem Frischemarkt am Werderpark. (wsw)