Neueröffnung des Hagemeister Café & Brasserie am 15. Januar

Kevin Miszewski und Andreas Fierus, Foto: wsw

Werder (Havel), 13. Januar 2020 – Auf den Tischen türmen sich Teller, Tassen und Unterlagen und überall wird noch fleißig gewerkelt. Am kommenden Mittwoch, dem 15. Januar, öffnet um 9 Uhr das Hagemeister Café & Brasserie wieder seine Türen. Was vorher in Frauenhand war, bekommt nun eine männliche Handschrift: Andreas Fierus und Kevin Miszewski sind die neuen Pächter der beliebten Gastronomie in der Baderstraße 3 auf der Insel.


„Wir freuen uns schon sehr auf die Neueröffnung und haben unglaublich viele tolle Ideen, die wir hier umsetzen möchten”, verrät Andreas Fierus. Der 47-Jährige hat eine eigene Kaffeerösterei, die Spreebohne in Brieselang, und möchte auch in Werder seine Kaffeespezialitäten an die Frau und den Mann bringen. „Mit dem ursprünglichen Konzept möchten wir auch vorerst arbeiten und in Zukunft gezielter den Abend mit einbinden.”

An seiner Seite steht der 31-jährige Kevin Miszewski, der seit nunmehr 14 Jahren als Koch tätig ist. Zuletzt verwöhnte er die Gäste des „Hexenhauses” in Falkensee mit feinen deutsch-französischen Gerichten. „Hier im Hagemeister möchten wir eine deutsch-französische Landhausküche anbieten und Klassiker neu interpretieren. Kalbsschnitzel, Flammkuchenvariationen, Fischgerichte – wir setzen auf Regionalität”, beschreibt Kevin Miszewski die neue kulinarische Ausrichtung. Ihr Genusskonzept beschreibt der Begriff „Regio-Fusion”, denn so heißt nämlich ihre gemeinsame Firma. Hierfür werden verschiedene qualitative regionale Zutaten zu stimmigen und vor allem geschmackvollen Gerichten verarbeitet. 

Auf den Werderaner Standort sind die beiden zufällig gestoßen. Nach Gesprächen mit Liane Schulz war schnell klar: Das Hagemeister soll ihr erstes gemeinsames Gastronomie-Juwel werden! Das Café & Brasserie  mit dem „echten” Hagemeister soll so erhalten bleiben, wie es war. „Liane und Julia haben so viel Herzblut in die Gestaltung der Räumlichkeiten und den Hof gesteckt, das möchten wir natürlich beibehalten”, freut sich Andreas Fierus über die geschmackvollen räumlichen Voraussetzungen.

Das neue Hagemeister-Team besteht aus insgesamt vier Mitarbeitern. Die Ferienwohnungen betreibt weiterhin Liane Schulz, in Zukunft sollen diese aber ebenfalls übernommen werden. „Es wird weiterhin Frühstück geben, selbstgebackenen Kuchen, einen Mittagstisch, eine Tee-Linie, Kaffee-Spezialitäten und ein Angebot für den Abend”, erläutern die beiden Männer, denen man die Vorfreude auf die Neueröffnung deutlich anmerkt.

Bereits jetzt gibt es schon Buchungen für Familienfeiern. Die Beliebtheit des Hagemeister Café & Brasserie ist nach wie vor groß und es bleibt den neuen Pächtern nur zu wünschen, dass die Werderanerinnen und Werderaner sowie die Touristen in Zukunft wieder zahlreich das Hagemeister besuchen werden. Geöffnet ist immer Mittwoch bis Sonntag ab 9 Uhr. (wsw)