Neues Löschgruppenfahrzeug für Feuerwehr Plessow

Werder (Havel) OT Plessow, 16. Dezember 2021 – Die Umsetzung des Gefahrabwehrbedarfsplans für die Freiwilligen Feuerwehren in Werder (Havel) geht weiter: Bürgermeisterin Manuela Saß hat am 12. Dezember den symbolischen Schlüssel für ein neues Löschgruppenfahrzeug vom Hersteller MAN an die Ortsfeuerwehr Plessow übergeben. Der Schlüssel wurde von Stadtwehrführer Sebastian Schenk entgegengenommen.

„Nach der Übergabe des neuen Feuerwehrdepots im vergangenen Jahr und des neuen Mannschaftswagens im April dieses Jahres ist das der dritte wichtige Termin für die Kameradinnen und Karmeraden in Plessow“, so Bürgermeisterin Manuela Saß. „Die Plessower Ortswehr ist ein gutes Beispiel, wie sich die Stadt um eine zeitgemäße Ausstattung ihrer ehrenamtlichen Feuerwehrleute und damit letztendlich um die Sicherheit der Mannschaft bei den Einsätzen kümmert.“

Bei der Neuanschaffung handelt es sich um Löschgruppenfahrzeug 10 mit Allradantrieb und einer Gruppenkabine für neun Feuerwehrleute. Es kann unter anderem mit 1200 Liter Löschwasser, 120 Liter Schaum, einer Steckleiter, einer Tauchpumpe und verschiedenen Rettungsmitteln beladen werden. Die Kosten für das Fahrzeug lagen bei etwa 400.000 Euro. Es ersetzt ein Kleinlöschfahrzeug aus dem Baujahr 1987, das jetzt verkauft werden soll.

Die Ortsfeuerwehr Plessow hat aktuell 24 Kameraden in der Einsatzabteilung, 12 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung sowie 31 Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.

Im Entwurf des Doppelhaushaltes 2022/2023 der Stadt sind erneut erhebliche Investitionen in die Ausstattungen der Freiwilligen Feuerwehren geplant: für die Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen 775.000 Euro, für die Errichtung eines Bootschuppens am Standort Werder 158.000 Euro und für den Umbau des Sanitärbereichs im Feuerwehrdepot Glindow 120.000 Euro. Die Umsetzung der Projekte ist teilweise abhängig von der Bewilligung von Fördermitteln des Landes. (wh)