Olaf Baden in der “Gelben Ente”

Werder (Havel), 3. April 2019 – In der „Gelben Ente“ gab es in der vergangenen Woche eine ganz besondere Lesung. Der Werderaner Off-Sprecher Olaf Baden – die wohl bekannteste Stimme der Blütenstadt – las Fontane.
Dem berühmten Brandenburger, der neben seinen populären Romanen und den “Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ auch Gedichte, Reise- und Kriegsberichte, Reportagen, Literaturrezensionen, Kunst- und Theaterkritiken verfasste, wird mit fontane.200 ein ganzes Jubiläumsjahr gewidmet. Und auch Olaf Baden ist mit seinen Lesungen Teil des umfangreichen Programms mit über 400 Veranstaltungen zum 200. Geburtstags des “Dichterfürsten der Mark”.

„Die Märker haben viele Tugenden, wenn auch nicht voll so viele, wie sie sich einbilden, was durchaus gesagt werden muss, da jeder Märker ziemlich ernsthaft glaubt, dass Gott in ihm und seinesgleichen etwas ganz Besonderes geschaffen habe“ – mit diesem Zitat fing die Lesung an und führte mal ernsthaft, mal zum Lachen anregend durch einen kleinen Teil des Werkes, der die Region betrifft.
Olaf Baden, der unter anderem Sprecher beim ARD Magazin Brisant sowie beim ARD Politikmagazin Fakt ist, kennen die meisten wohl als Stimme der Zoo-Doku-Soap “Panda, Gorilla & Co.” oder der Fernsehserie “Knut, das Eisbärbaby“.
Seine bemerkenswerte Stimmte setzte Baden auch an diesem Abend gekonnt in Szene, unterstützt wurde er in Zwischenspielen von seinem Schwager Jens Jensen, den man als Gitarristen der „Modern Soul Band“, der „Angelika Weiz-Band“ oder auch „Pankow“ kennt.

Eher spontan entstand die Idee für das Gastspiel in der „Gelben Ente“, dem kleinen Restaurant von Esther Gänz auf der Insel, wo er gern einkehrt, wie Olaf Baden uns erzählte. Aber es sei eine gute Vorbereitung für verschiedene Lesungen im Fontane-Jahr, so Baden. Das nächste Mal ist Olaf Baden am Sonntag, dem 26. Mai 2019, ab 15 Uhr im Jagdschloss Stern in Potsdam zu erleben. Dort liest er aus Texten von Theodor Fontane über das Jagdschloss Stern und Friedrich Wilhelm I. (wsw)