Potsdam: Vorläufige Übersicht über Baumaßnahmen im Hauptstraßennetz 2019

Bauarbeiten erfordern von allen Beteiligten - Verkehrsteilnehmern wie Anwohnern - Kompromissbereitschaft und Geduld.

Potsdam, 18. Januar 2019 – Immer mehr Bewohnerinnen und Bewohner der Region arbeiten in der Landeshauptstadt Potsdam. Für die Pendler bieten wir nicht nur allwöchentlich den jeweiligen aktuellen Überblick der Bau- und möglichen Staustellen. Nachfolgend eine vorläufige Übersicht über Baumaßnahmen im Potsdamer Hauptstraßennetz im Jahr 2019 von der Landeshauptstadt.

Potsdam verfügt über 630 Kilometer Straßennetz, 60 Kilometer Straßenschienen, knapp 1000 Kilometer Wasserrohre, 600 Kilometer Stromleitungen, 160 Kilometer Fernwärmeleitungen sowie mehr als 1500 Kilometer Telekommunikationskabel, die gewartet, saniert sowie teilweise ausgebaut und neu angelegt werden müssen. Auch die Anschluss- und Versorgungssicherheit von Anwohnern muss gewährleistet bleiben. Insgesamt werden pro Jahr bis zu 7000 Anträge auf verkehrsrechtliche Anordnung mit Eingriffen in den Straßenverkehr aufgrund von Baumaßnahmen in Potsdam beantragt. Baumaßnahmen im öffentlichen Straßenraum sind für die langfristige Erhaltung der Verkehrswege und Versorgungsleitungen einer Stadt für alle Beteiligten und Betroffenen ein widriger, aber leider notwendiger Prozess. Die Fülle von Baumaßnahmen ist dabei nicht vermeidbar, da es neben den verkehrlichen Faktoren auch andere Zwänge gibt, die beachtet werden müssen. Das erfordert von allen Beteiligten – Verkehrsteilnehmern wie Anwohnern – Kompromissbereitschaft und Geduld. Die Landeshauptstadt Potsdam bemüht sich durch eine Baustellensteuerung die Auswirkungen von allen Baumaßnahmen auf den Verkehrsfluss so gering wie möglich zu halten. Allerdings lassen sich nicht alle Baustellen im Straßennetz ohne verkehrliche Einschränkungen realisieren.

Um die Auswirkungen auf den Verkehr erträglich zu halten, werden viele umfangreiche Baumaßnahmen und Bauphasen konzentriert in Ferienzeiten durchgeführt. Grund für die Ausführung in der Ferienzeit ist ein deutlicher Rückgang des motorisierten Individualverkehrs, durchschnittlich um circa 20 Prozent in den Spitzenzeiten. Auch Schulverkehr tritt innerhalb dieser Zeit nicht auf. Die Verkehrsbelastung verteilt sich gleichmäßiger über den gesamten Tagesverlauf.

Die folgenden Baumaßnahmen sind für das Jahr 2019 in der Landeshauptstadt Potsdam auf Bundes- und Landesstraßen oder Hauptverkehrsstraßen geplant.

Dortustraße
Bauherr: Stadtwerke / Landeshauptstadt Potsdam
Termin: I. oder II. Quartal 2019, circa vier Wochen

Durch die Stadtwerke ist aufgrund einer Leitungshavarie die erneute Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Breite Straße der Dortustraße zwischen Spornstraße und Breite Straße für voraussichtlich vier Wochen notwendig. Die Fahrtrichtung Breite Straße wird umgeleitet. Die Fahrtrichtung zur Yorckstraße kann bestehen bleiben. Während der Sperrung wird durch die Landeshauptstadt die Fahrbahndecke bis zur Yorckstraße erneuert.

B1 – Zeppelinstraße
Bauherr: Landesbetrieb Straßenwesen
Termin: Osterferien 2019, eine Woche, nur zwischen 22 und 6 Uhr

Der Fahrbahnbelag der B1 zwischen Geltow und Potsdam wird durch den Landesbetrieb Straßenwesen innerhalb der Osterferien komplett erneuert. Geplant ist die Vollsperrung der B1 jeweils nur zwischen 22 und 6 Uhr. Eine Umleitung wird über Forststraße und Werderscher Damm ausgewiesen.

Werderscher Damm
Bauherr: Stadtwerke
Termin: Nach den Osterferien (nach Abschluss der Baumaßnahme 2.), circa vier Wochen, sowie 4. Quartal 2019, vier Wochen

Durch die Stadtwerke Potsdam ist geplant, den Werderschen Damm halbseitig zu sperren. Die erste Sperrung erfolgt für eine Gasleitungsverlegung nach den Osterferien (B1) mit Umleitung einer Fahrtrichtung. Die zweite Leitungsverlegung ist für eine Regenwasserleitung im 4. Quartal geplant – hier ebenfalls unter halbseitiger Sperrung mit Umleitung einer Fahrtrichtung.

Friedrich-Engels-Straße
Bauherr: Landeshauptstadt Potsdam, Stadtwerke, Verkehrsbetriebe
Termin: ab April 2019, Bauzeit circa 1,5 Jahre

Ab April ist der Umbau des Leipziger Dreiecks mit Beginn des ersten Bauabschnittes in der Friedrich-Engels-Straße geplant. Die Bauzeit beträgt 1,5 Jahre. Die Arbeiten erfolgen weitestgehend unter halbseitiger Sperrung mit Aufrechterhaltung beider Fahrtrichtungen.

Leipziger Straße
Bauherr: Landeshautstadt Potsdam, Stadtwerke, Investor
Termin: ab April 2019, Bauzeit circa ein Jahr

Ab April ist der Umbau der Leipziger Straße zwischen Heinrich-Mann-Allee und Altstadtblick geplant. Die Maßnahme wird voraussichtlich unter Vollsperrung mit Umleitung des Kfz-Verkehrs über Brauhausberg erfolgen.

Breite Straße
Bauherr: Landeshauptstadt Potsdam
Termin: Sommerferien 2019, sechs Wochen

Die Fahrbahn der Breiten Straße zwischen Schopenhauerstraße und Zeppelinstraße – nur Fahrbahnen vor Marktcenter – wird innerhalb der Sommerferien teilweise grundhaft erneuert. Es steht nur noch eine Fahrspur in Richtung Zeppelinstraße zur Verfügung.

Alleestraße / Am Neuen Garten
Bauherr: Landeshauptstadt Potsdam
Termin: Sommerferien 2019, erste Woche

Die Fahrbahndecke der Alleestraße / Am Neuen Garten zwischen Eisenhartstraße und Hebbelstraße wird in der ersten Sommerferienwoche komplett unter Vollsperrung erneuert. Der Verkehr wird in beiden Richtungen über Kurfürstenstraße, Hegelallee und Jägerallee umgeleitet.

L40 Auf/Abfahrten Friedrich-List-Straße
Bauherr: Landeshauptstadt Potsdam
Termin: jeweils eine Woche innerhalb der Sommerferien 2019, nacheinander

Durch die Landeshauptstadt Potsdam ist die Erneuerung der Fahrbahndecke der Auf- sowie der Abfahrt der L40 zur Friedrich-List-Straße geplant. Die Maßnahmen erfolgen nacheinander, jeweils eine Woche innerhalb der Sommerferien unter Vollsperrung. Eine Umleitung wird ausgewiesen.

Charlottenstraße / Französische Straße
Bauherr: Stadtwerke
Termin: Sommerferien, circa sechs Wochen

Durch die Stadtwerke sind umfangreiche Leitungsarbeiten in der Charlottenstraße vor der Französischen Kirche geplant. Dazu wird der gesamte Kreuzungsbereich während der Sommerferien voll gesperrt: Die Hebbelstraße, Französische Straße sowie Charlottenstraße sind voll gesperrt, eine Umleitung wird ausgewiesen.

Großbeerenstraße
Bauherr: Stadtwerke
Termin: Sommerferien, sowie 3. Quartal 2019

Zwei Maßnahmen sind durch die Stadtwerke in der Großbeerenstraße geplant: Um einen  Hausanschluss herzustellen, wird die Großbeerenstraße für etwa zwei Wochen innerhalb der Sommerferien in Höhe Horstweg halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mithilfe einer mobilen Ampel geregelt. Um eine Fernwärmeleitung zu verlegen, soll die Großbeerenstraße zwischen Grünstraße und Wetzlarer Straße halbseitig gesperrt werden. Verkehrsführung und Baustellenlogistik werden derzeit noch in erarbeitet.

Drewitzer Straße / Verkehrshof
Bauherr: Stadtwerke
Termin: ab II. Quartal 2019, Bauzeit ein Jahr

Wegen der Verlegung einer Fernwärmeleitung wird die Drewitzer Straße zwischen Heizwerk und Buchhorst halbseitig gesperrt und eine Einbahnstraße in stadteinwärtiger Richtung ausgewiesen. Der stadtauswärtige Verkehr wird über Handelshof umgeleitet. Innerhalb der Sommerferien erfolgt die abschnittsweise Vollsperrung der Drewitzer Straße Höhe Möbelhof, hier werden beide Fahrtrichtungen über Handelshof umgeleitet. Die Maßnahme wird bis zum Verkehrshof weitergeführt, hier erfolgt die Sperrung punktuell halbseitig unter Aufrechterhaltung beider Fahrtrichtungen.

Die Landeshauptstadt Potsdam bittet in diesem Zusammenhang um Geduld und Verständnis für die Baumaßnahmen und die unvermeidbaren Behinderungen und empfiehlt, beeinträchtigte Bereiche in den Spitzenzeiten zu meiden sowie alternative Verkehrsrouten oder andere Verkehrsmittel zu nutzen. Unter www.mobil-potsdam.de sind jederzeit aktuelle Informationen über das Baustellengeschehen auf dem Straßennetz der Landeshauptstadt Potsdam zu finden.

Einige Baustellen befinden sich noch in der Planung, so dass nur der aktuelle Planungsstand wiedergegeben werden kann. Änderungen und Terminverschieben sind nicht ausgeschlossen. (lhp/wsw)