Regionalverkehre in Berlin und Brandenburg fahren derzeit weiter

Der Regionalverkehr in Berlin und Brandenburg läuft im Verkehrsverbund Berlin Brandenburg bis auf Weiteres wie geplant, Bahnverkehre nach Polen sind dagegen eingestellt.

Berlin/Brandenburg, 16. März 2020 – Entgegen anderslautenden Medienberichten wird die DB Regio nach derzeitigem Stand in Berlin und Brandenburg bis auf Weiteres fahren. Dies teilte der VBB heute in einer Pressmitteilung mit.

Die Länder Berlin und Brandenburg als Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs stimmen sich mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) regelmäßig eng ab, um auf neue Situationen jeweils angepasst reagieren zu können. Die Aufgabenträger entscheiden in Abstimmung mit den Verkehrsunternehmen darüber, was wann wo fährt. Es wird insgesamt mit allen Eisenbahnverkehrsunternehmen an Notfallfahrplänen gearbeitet. Die Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über ihre Verbindungen zu erkundigen.

Zuvor stellte die Deutsche Bahn in einer Pressemitteilung klar, dass die Fahrpläne wegen der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus nicht seitens des Unternehmens eingeschränkt werden. Ein Sprecher: „Wir sind von einzelnen Aufgabenträgern angesprochen worden, uns mit möglichen Angebotseinschränkungen auseinander zu setzen. Ziel der Aufgabenträger und der Unternehmen im Schienenpersonennahverkehr ist es dabei, mit verlässlichen Leistungen eine stabile Versorgung zu gewährleisten und die Mobilität in Deutschland aufrecht zu erhalten. Die Entscheidung über die veränderten Fahrpläne treffen am Ende die Besteller.“ (wsw)