Saisoneröffnung 2020 im Heimatmuseum Glindow mit einer Themen-Ausstellung

Werder (Havel) OT Glindow, 11. März 2020 – Am 28. März eröffnet der Heimatverein Glindow um 11 Uhr seine neue Saison im Heimatmuseum. In einer Themen-Ausstellung wird in diesem Jahr auf speziell gestalteten Tafeln an die Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren erinnert. Eigens dazu gibt der Heimatverein ein kleines Lesebuch heraus. Es wurden Geschichten recherchiert und aufgeschrieben, die von Freude und Trauer, Mut und Verzweiflung, Schuld und Verzeihen, von Sehnsüchten, Hoffnungen und Liebe auf dem schweren Weg zum Frieden erzählen. Zeitzeugen und Nachfahren schildern, wie das Leben in den ersten Jahren nach dem schrecklichen Krieg in Glindow oder anderen Orten weiterging. Die Erlebnisse und Erfahrungen münden in dem einzigen Credo „Nie wieder Krieg“. 

Das Heimatmuseum ist vom 29. März bis 24. Oktober 2020 immer an den Wochenenden von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Neben der Themen-Ausstellung kann man im Heimatmuseum viel über die Geschichte des Hauses und des Ortes erfahren, gern bei Kaffee und Kuchen. Spezielle Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge oder geführte Wanderungen durch die Glindower Alpen kann man dem Schaukasten entnehmen.

Am 29. März beteiligt sich der Heimatverein von 14 bis 15.30 Uhr mit der Lesung „Fontane und die Frauen“ an den Märkischen Literaturtagen. Eine weitere Lesung und Gespräche mit Zeitzeugen zum Themenjahr „Krieg und Frieden 2020“ findet am 9. Mai von 14 bis 15.30 Uhr im Heimatmuseum statt. Der Eintritt ist frei. Zusätzliche Besuche oder Veranstaltungen können verabredet werden (Tel.: 03327 / 570 688 oder heimatverein-glindow@gmx.de). (bwi)