Schecks zum Geburtstag von Grün-Weiß Werder

Klaus-Dieter Bartsch, Manuela Saß, Vereinschef Reno Lüdtke und Vereinsvize Olaf Linke. Foto: Stefan Demuth

Werder (Havel), 1. Oktober 2020 – Überraschung am Samstag beim ersten Spieltag des Handballvereins Grün-Weiß Werder: Anlässlich des 30. Vereinsjubiläums überreichte Bürgermeisterin Manuela Saß einen Scheck über 300 Euro. Ein weiterer Scheck über 200 Euro kam vom Vorsitzenden des Stadtsportbundes, Klaus-Dieter Bartsch, noch hinzu.

Handball wird als Vereinssport in Werder zwar bereits seit 74 Jahren gespielt. Grün-Weiß ist aber eine Gründung aus dem Jahr 1990. Der Verein hat rund 370 Mitglieder. Gespielt wird in vier Erwachsenen- und sechs Jugendteams. Hinzu kommen noch drei Teams der Pirates Cheerleader, die zu Grün-Weiß gehören und zur ausgelassenen Stimmung bei den Spielen beitragen.

Die 500 Euro seien eine willkommene Geldspritze, sagte Vereinsvize Olaf Linke. Von den beiden Schecks werden die Nachwuchsabteilungen des Vereins gefördert. Für Grün-Weiß war der Samstag noch in anderer Hinsicht erfolgreich: Die 1. Männermannschaft gewann nach 203 Tagen ohne Pflichtspiel mit 29:26 gegen den Berliner BTV 1850. (wh)