Schule des Lebens: Kredit durch 100 Bürgen gesichert

Werder (Havel), 30. Juni 2018 – Die Schule des Lebens Potsdam hat es geschafft. Am Freitagmorgen 9.30 Uhr war die Kreditsumme für das erste Schuljahr durch Bürgen gesichert. Wie die Sprecherin der Schule, Grit Hübener, mitteilte, haben 100 Menschen für Summen zwischen 500 und 3000 Euro gebürgt. So kamen 209.500 Euro zusammen. Für das erste Schuljahr braucht die Schule des Lebens Potsdam 203.000 Euro. Vorstandsmitglied Andrea Tichy, verantwortlich für die Finanzen, freut sich: „Seit unserem Aufruf in der Öffentlichkeit vor fünf Tagen kamen fast 130.000 Euro zusammen. Wir erfahren eine riesige Welle an Unterstützung aus ganz Deutschland.“ Sogar aus München und Stuttgart kamen Bürgschaften.

Freie Schulen erhalten in Brandenburg die ersten drei Jahre keine staatlichen Zuschüsse und müssen sich über einen Kredit finanzieren. Die Schule des Lebens Potsdam hat die Finanzierungszusage der GLS-Bank über 500.000 Euro. Davon werden 203.000 Euro für das erste Schuljahr benötigt. Diese Summen werden über viele Kleinbürgschaften gesichert. Der Mindestbetrag sind 500 Euro. Bis 3000 Euro braucht die Bank keine Unterlagen wie Gehaltsnachweise.

Die Bürgschaften für das erste Jahr legte Andrea Tichy nun dem Ministerium vor. „Das war eine wichtige Auflage, um die Genehmigung zu erhalten.“ Darüber hinaus hat der Trägerverein Schule des Lebens Potsdam e.V. geforderte Ergänzungen zum Personal nachgereicht. Die Auswahlgespräche für die Lernbegleiter sind noch nicht abgeschlossen. Andrea Tichy: „Wir sind mehr als optimistisch, dass wir die Genehmigung nun erhalten. Ich denke in zwei, drei Wochen können wir mit dem Bescheid rechnen.“

Bescheid über Nutzungsänderung der Mieträume in einer Woche

Die Schule des Lebens Potsdam ist eine freie demokratische Schule und will ihren Betrieb als Oberschule mit integrierter Grundschule im August 2018 in Werder aufnehmen. Der Trägerverein hat mehrere Räume in dem Bürokomplex in der Mielestraße 2 gemietet und deren Nutzungsänderung beantragt. Andrea Tichy: „Alle Stellungnahmen und der Prüfbericht des Brandschutzkonzeptes sind positiv und liegen jetzt vor. Wir rechnen Ende nächster Woche mit dem Bescheid.“

Info-Veranstaltung am 8. Juli, 10 Uhr

Am 8. Juli, 10 bis 12.30 Uhr, lädt der Trägerverein interessierte Eltern, Unterstützer und Anwohner zu seiner nächsten Info-Veranstaltung in die künftigen Schulräume in der Mielestraße 2 ein. Interessierte Nutzen bitte den Eingang B. Die Räume sind im 1. Obergeschoss rechts. (g.h./wsw)


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.schule-des-lebens-potsdam.de