Sicherheit im Straßenverkehr für ABC-Schützen

Dank Spende der MBS Potsdam Busschulprojekt auch in diesem Jahr möglich

MBS-Spendenübergabe Busschule, Foto: regiobusPM

Potsdam-Mittelmark, 15. Juli 2020 – In etwa dreieinhalb Wochen geht die Schule wieder los und mit dem Schulstart erobern auch die neuen Erstklässler erstmals die Schulwege. Zu Beginn werden die ABC-Schützen natürlich noch von Mama und Papa begleitet, aber irgendwann müssen/sollen sie auch alleine sicher zur Schule kommen.

Einen wichtigen Schritt hin zur Selbstständigkeit liefert das bewährte Busschulprojekt von Verkehrswacht, Präventionsstelle der Polizeidirektion Westbrandenburg und regiobus. Dank der Spende der Mittelbrandenburgischen Sparkasse kann es auch im kommenden Schuljahr durchgeführt werden.

In einem speziellen Verkehrssicherheitstraining lernen die ErstklässlerInnen im Landkreis Potsdam-Mittelmark, worauf sie beim Fahren mit dem Bus achten sollten und wie sie sich sicher im Straßenraum bewegen können. Einen Beitrag zur Busschule im letzten Jahr gibt es hier.

Ein geschultes Team aus Busfahrern und Moderatoren zeigt den jüngsten Schulbesuchern auf spielerische Art, wo Gefahren lauern und wie man sie mit einfach „Tricks“ vermeiden kann. Eine Schatzkiste, magische Sprüche, ein Schulranzen und sogar eine lebensgroße Kinderpuppe namens „Mäxchen“ kommen dabei zum Einsatz. Was erlebt und gelernt wird, greifen die Lehrer im Unterricht wieder auf. Die kindgerechte Präventionsarbeit hilft, Unfälle im Straßenverkehr und im Bus zu vermeiden und bringt noch jede Menge Spaß.

„Die Kinder sind in der Regel mit Begeisterung dabei. Im Bus zu fahren ist für viele auch eine neue Erfahrung. Selbständig den Schulweg anzutreten fördert nicht nur das Selbstbewusstsein der Schulanfänger, jedes vermiedene Elterntaxi ist auch ein Plus an Sicherheit für alle anderen. Durch Halte- und Parkvorgänge vor den Schulen sind jedes Jahr zahlreiche Unfälle zu verzeichnen“, erläutert Irina Günther, Geschäftsführerin der Landesverkehrswacht Brandenburg.

„Wir sind sehr dankbar, dass wir die Zusammenarbeit fortsetzen können. Das neue Schuljahr wird im Hochlauf zum hoffentlich normalen Schulbetrieb an sich schon einige Herausforderungen mit sich bringen. Der Blick auf die Sicherheit der Jüngsten ist daher umso wichtiger“, freut sich Hans-Jürgen Hennig Geschäftsführer der regiobus Potsdam Mittelmark GmbH über den von Christian Ebert Marktdirektor der Mittelbrandenburgischen Sparkasse überbrachten Spendenbescheid.

Im Jahr 2019 profitierten rund 2.000 Erstklässler aus 78 Grundschulklassen im Landkreis Potsdam-Mittelmark vom Besuch der Busschulteams mit den eigens gestalteten Fahrzeugen der Busschule. (wsw, a.l.)