Sind etwa schon wieder Ferien?

Tipps für eine sinnvolle Beschäftigung in den Herbstferien

Werder (Havel), 11. Oktober 2021 – Die Sommerferien liegen noch gar nicht allzu lange zurück und schon dürfen sich die Schülerinnen und Schüler wieder über zwei Wochen Herbstferien freuen. Die Kids jubeln und die Eltern stehen vor der schwierigen Aufgabe: Wie beschäftige ich den Nachwuchs in der schulfreien Zeit möglichst sinnvoll? 

Wenn das Wetter mitspielt und sich der Herbst in seinen tollsten Farben präsentiert, die Sonne vom blauen Himmel lacht und man zum ersten Mal im Jahr den wärmenden Mantel ausführen kann, macht ein Spaziergang im Freien natürlich am meisten Spaß. Unsere schöne Region bietet hierfür zahlreiche Wanderrouten, auf denen man die Natur entdecken kann. Immer wieder gerne empfehlen wir einen Besuch des Wietkiekenberges in Ferch. Besteigt man den Aussichtsturm, wird man mit einem tollen Panoramablick belohnt – bei guter Sicht kann man sogar den Berliner Fernsehturm erkennen. Ebenfalls eine tolle Sicht genießt man vom Aussichtsturm Götzer Berge. 

Aussichtsturm Götzer Berge

Ihre Kinder können sich wenig fürs Wandern begeistern? Macht nichts! Etwas geruhsamer wird es beim Beobachten der Kranich-Rastplätze. Zur Zeit machen die beeindruckenden Vögel wieder Halt in unserer Region, um sich für ihren Weiterflug gen Süden zu stärken. Um die Rastplätze zu finden, kann man entweder den Kranich typischen Trompetenrufen folgen, oder man versucht im etwa 30 Minuten entfernten Vogelschutzgebiet Rietzer See sein Glück.

Für kleinere Kinder ist auch eine „Schatzsuche“ im Wald ein großes Abenteuer. Hierfür schnappen Sie sich einen leeren Eierkarton und legen zuvor fest, welche zehn Schätze des Waldes die Kinder suchen sollen. Kastanien vielleicht, oder Bucheckern, einen Tannenzapfen oder ein leeres Schneckenhaus? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Oder Sie gehen gemeinsam auf Tierspuren-Suche. Wie sah doch gleich noch der Abdruck eines Wildschweins aus? Hier lohnt es sich, zuvor das eigene Schulwissen noch einmal aufzufrischen.

Wer das ganze Tier und nicht nur seine Spuren bestaunen möchte, wird im Tier- und Freizeitpark Germendorf fündig. Neben Fuchs, Antilope und Zebu begeistern auch die Nachbildungen von Mammut, T-Rex, Stegosaurus und Co. In etwas mehr als einer Stunde hat man von Werder aus Oranienburg erreicht und wird nicht nur mit (Urzeit)-Tieren, sondern auch mit vielen tollen Spiel- und Spaßideen für Groß und Klein belohnt. 

Wir drücken allen Schüler*innen und Eltern die Daumen, dass das Wetter in den Ferien mitspielt. Sollte es dennoch mal regnen, sorgt ein beherzter Gummistiefel-Sprung in eine Matschepfütze für gute Laune! Denn wie heißt es so schön: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur die falsche Kleidung!“ 

PS: Hier gibt es eine neue Herbstkiste mit allerlei tollen Angeboten, zusammengestellt vom Familienzentrum. (wsw)