Sommerzeit ist Grillzeit

(Fast) nichts duftet so verführerisch wie ein brutzelnder Grill in Nachbars Garten …

Werder (Havel), 21. Juli 2021 – Um einen schönen Sommertag gebührend ausklingen zu lassen, wird in vielen Werderaner Gärten der Grill angeschmissen. Ob man hierbei auf Holzkohle, Briketts oder Gas zurückgreift, ist den persönlichen Vorlieben überlassen, ebenso wie die Wahl des passenden Grillguts.

Zum Grillen eignet sich eine Vielzahl von Speisen: Ob Schweinenackensteak, Rinderlende, Lachsfilet, Dorade, Geflügelfleisch, Bratwürste, Grillkäse, Folienkartoffeln, Gemüsepäckchen, marinierter Tofu, Ananas oder Bananen … Was auf dem heißen Rost landet, entscheidet der Geschmack.

Immer beliebter werden auch die sogenannten Smoker, in denen das Fleisch nicht direkt über dem Feuer gegrillt, sondern indirekt durch Heißluft oder Rauch gegart wird. Fleisch und Fisch werden so besonders zart, saftig und geschmackvoll.

Einen Tipp gibt es von der Havelland Fleischerei Joppe: „Wichtig ist, das Fleisch etwa 30 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank zu holen. Zudem sollte der Grill 230-250°C heiß sein, damit das Fleisch eine schöne karamellisierte Kruste erhält. Edlere Fleischstücke wie Entre Côte, Rinderfilet oder Cowboy Steak sollten mindestens 200 g betragen, sonst wird das Fleisch beim Grillen zu trocken.“

Wer es abwechslungsreicher mag, wird z.B. im Geltower Gartencenter fündig. Hier gibt es neben einer großen Auswahl verschiedener Grills auch eine gut ausgestattete Zubehör-Abteilung. Passendes Holz zum Räuchern, Edelstahlbesteck, eine Vielzahl von Büchern aber auch der zur Zeit sehr angesagte Dutch Oven sind hier zu finden. In dem gusseisernen Gefäß lassen sich spielend leicht Gulasch, Eintöpfe, Suppen aber auch Brote und Kuchen zubereiten.

Ebenfalls im Trend liegt das Grillieren auf einem Feuerring-Grill. Hierbei lodert in der Mitte das Feuer, während rundherum das Grillgut indirekt gegart wird. Das sieht nicht nur effektvoll aus, sondern hat auch den Vorteil, dass kein Fett in die Flammen tropft.

Feinschmecker können ganze Menüs auf dem Grill zubereiten – für die meisten genügt auch schon eine einfache Bratwurst. Diese sollten wenn möglich mit geschlossenem Deckel gegrillt werden und nicht direkt über den heißen Kohlen liegen. (wsw)

Anzeigen