Sperrung des Streckenabschnitts zwischen Berlin Zoologischer Garten und Berlin Hauptbahnhof

Aufgrund von Baumaßnahmen muss der Streckenabschnitt zwischen Berlin Zoologischer Garten und Berlin Hauptbahnhof vom 10. September bis zum 14. Oktober 2019 für den Regional- und Fernverkehr gesperrt werden.

Werder (Havel)/Berlin, 6. September 2019 – Pendler haben es in den kommenden Wochen nicht leicht. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, muss der Streckenabschnitt zwischen Berlin Zoologischer Garten und Berlin Hauptbahnhof auf Grund von Baumaßnahmen vom 10. September bis zum 14. Oktober 2019 für den Regional- und Fernverkehr gesperrt werden. Der S-Bahnverkehr wird von den Bauarbeiten nicht beeinträchtigt.

Für Pendler aus Werder (Havel) und Umgebung sind besonders die Einschränkungen für die Linien des RE1 interessant. Die Züge des RE1 fahren nur zwischen Brandenburg/Magdeburg und Berlin Zoologischer Garten ohne Halt in Berlin-Charlottenburg sowie zwischen Berlin Hauptbahnhof und Frankfurt (Oder)/Eisenhüttenstadt. Zusätzlich entfällt der RE1 vom 11. September (6 Uhr) bis zum 12. September (22 Uhr) zwischen Berlin-Charlottenburg und Berlin Hbf.

Die Bauarbeiten erfolgen in zwei Bauphasen. Die erste Bauphase geht vom 10. bis zum 23. September, die zweite Bauphase vom 24. September bis zum 14. Oktober. In diesem Jahr werden zwei Fugenübergangskonstruktionen (FüK) der Fern- und Regionalbahn ausgewechselt. Dabei kommt eine neue Konstruktion zum Einsatz, die den hohen Belastungen durch den Zugverkehr gerecht wird und somit die Langlebigkeit der Anlage erhöht. Zunächst wird dafür das Gleis sowie die vorhandene Feste Fahrbahn mit der Gleistragplatte herausgenommen. Anschließend wird eine neue Platte mit den neu konstruierten Schwellen eingebaut. Im Nachgang muss der Beton dann aushärten, bevor der Zugverkehr wieder aufgenommen werden kann. 

Wegen der beengten Platzverhältnisse auf dem Stadtbahnviadukt ist ein sicheres Arbeiten nur während einer Totalsperrung der Fernbahngleise zwischen Berlin Zoologischer Garten und Hauptbahnhof zulässig. Diese Sperrung wird zudem für weitere Arbeiten im Bahnhof Zoologischer Garten genutzt, unter anderem für Gleis- und Schienenerneuerungen sowie für das Auswechseln von Weichen. Vom 24. September bis 14. Oktober werden außerdem Schienen zwischen Spandau und Charlottenburg erneuert. 

Zur Überbrückung des gesperrten Abschnitts Berlin-Charlottenburg/Berlin Zoo – Berlin Hbf können die S-Bahn-Linien 3, 5, 7 und 9 genutzt werden. „Besonders im Berufsverkehr in den Morgen- und Nachmittagsstunden bietet sich für die Weiterfahrt zu den individuellen Zielen in Berlin die Nutzung der Angebote der BVG an, auch wenn es hier unter Umständen zu einer Reisezeitverlängerung von einigen Minuten kommen kann“, so die Deutsche Bahn. Alle Infos hierzu unter https://bauinfos.deutschebahn.com/berlin-bb . (wsw, db)