Sport als Einstieg in ein gesünderes und schmerzfreies Leben

Das WerderVital bietet Rehasport für Kleine und Große.

Werder (Havel), 22. April 2021 – Orthopädische Erkrankungen machen im Lockdown keine Pause. Psychische Belastungen wirken sich physisch durch Muskelverspannungen, Kopfschmerzen und Fehlhaltungen aus. Der ärztlich verordnete Rehabilitationsport ist medizinisch notwendig, daher von einem Sportverbot ausgenommen und findet unter Einhaltung strenger Hygieneregeln statt. 

„Bei körperlichen Beschwerden sollte man einen Arzt konsultieren, dieser stellte dann den ‚Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport‘ aus. Damit Sie auch bei uns trainieren können, tragen Sie auf Seite 2 des Antrags WerderVital / BPRSV e.V. (IK 443201599) als Leistungsbringer ein. Diese Verordnung reichen Sie dann bei Ihrer Krankenkasse ein. Mit der von der Krankenkasse abgestempelten Verordnung (Originaldokument) erhalten Sie einen Platz in einer unserer Reha-Sportgruppen. Nach kurzer Anamnese, bei der wir alle Informationen und Daten für Ihr Training aufnehmen, beraten wir Sie zum Reha-Sport. Im Anschluss können Sie Ihr Training individuell in einer unserer Reha-Sportgruppen beginnen“, erklärt Catharina Koch von WerderVital.  

In der Regel umfasst die Verordnung 50 Übungseinheiten zu je 45 Minuten, die über einen Zeitraum von 18 Monaten verteilt werden können. Der Basiskurs ist vollständig beitragsfrei und bedarf keiner Mitgliedschaft, bei RehaPLUS-Leistungen werden die Kosten durch die Kranken- oder Rentenkasse gemindert. Eine Kombination aus RehaPLUS Kursen und Individualtraining in den Gerätebereichen ist mit ärztlicher Verordnung auch als Selbstzahler möglich.

Im WerderVital kann man sich in familiärer Atmosphäre rundum wohlfühlen. Das Training ist abwechslungsreich und die vielen verschiedenen Kurse sowie das Training in unterschiedlichen Gerätebereichen lassen keine Langeweile aufkommen. Ein weiterer Pluspunkt sind die kleinen Gruppen, die eine individuelle Betreuung durch die Trainerinnen und Trainer ermöglichen. Zudem sind die Trainer*innen u.a. mit Lehrgängen vom Deutschen Behindertensportverbands e.V. (DBS) ausgebildet und durch den BSB e.V. zertifiziert. 

Rehasportgruppe

Rehabilitationssport kann bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Frage kommen. Es handelt sich um eine Nachsorgemaßnahme, die Kranken- oder Rentenkassen häufig anschließend an medizinische Therapien anbieten. In Zusammenarbeit mit dem BPRSV e.V. bietet WerderVital Rehasport für Menschen mit sämtlichen orthopädischen Indikationen an. Ziele der Kurse sind die Stärkung von Ausdauer und Kraft sowie die Verbesserung der Koordination und Flexibilität. 

RehaPLUS Kurse

RehaPLUS Kurse bieten ein breites Spektrum an ausgewählten Gesundheitskursen. Sie trainieren mit unterschiedlich spezialisierten Themen unter Berücksichtigung Ihrer Bedürfnisse, Altersgruppe sowie körperlichen Voraussetzungen und Wünschen. Folgende Kurse sind monatlich buchbar: RehaPLUS RückenFit macht, RehaPLUS Kraft & Kondition, RehaPLUS Gewichtsreduktion/Fatburner, RehaPLUS Fit 30+, RehaPLUS Fit 50+, RehaPLUS Stretch & Relax, RehaPLUS BalanceFit sowie Kraft und Beweglichkeit mit dem TRX®.

Wem Kurse alleine nicht reichen, für den bietet der Individualsport an professionellen Technogym mywellness® Geräten eine Erweiterung des Trainings.  

RehaSport Kids

Bewegung und Sport wirken sich sowohl positiv auf den Körper, als auch auf den Geist aus und sind für Kinder wichtig, um koordinative Grundlagen zu legen, die Entwicklung der körperlichen Voraussetzungen zu unterstützen und bereits bestehenden orthopädischen Einschränkungen entgegenzuwirken. Auf spielerische Weise (Fair-Play) erlernen die Kinder die verschiedenen motorischen Fähigkeiten des Körpers. Kraft, Kondition, Schnelligkeit und Beweglichkeit werden ohne Leistungsziel mit Freude an Bewegung gesteigert. 

Zur Haltungsschulung, Fein- und Grobkoordination sowie zur Verbesserung von Balance und Körpergefühl gibt es spielerische Übungen, die altersgerecht die koordinativen Fähigkeiten wie Gleichgewicht, Rhythmus, Differenzierungs- und Umsetzungsfähigkeit verbessern. Es gibt Übungen zur Körperwahrnehmung und Konzentration. Ziel der Rehagruppe ist die ganzheitliche Entwicklungsförderung, bei der mit Spaß an Bewegung die Persönlichkeit und die Leistungsfähigkeit fokussiert werden. Das Angebot ist für Kinder mit orthopädischen Einschränkungen (Scheuermann, Skoliose, Beckenschiefstand, Knickfuß, etc.), für Kinder, die in ihrer Entwicklung verzögert sind oder motorische Einschränkungen haben, sowie für Kinder mit wenig Bewegung im Alltag, Übergewicht oder Adipositas. Die Teilnahme ist mit ärztlicher Verordnung bei voller Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse oder als Selbstzahler möglich. (wsw, c.k.)