Steuererklärung: Frist endet am 31. Mai 2018

Potsdam, 28. Mai 2018 – Brandenburgs Finanzminister Christian Görke erinnerte daran, dass die gesetzliche Frist zur Abgabe der Einkommensteuererklärung 2017 am 31. Mai 2018 endet. An diesem Tag muss die Erklärung beim Finanzamt eingegangen sein. Wird die Steuererklärung von einem Steuerberater oder einem Lohnsteuerhilfeverein erstellt, verlängert sich die Abgabefrist bis zum 31. Dezember 2018.

Im bundesweiten Vergleich haben im vergangenen Jahr die Brandenburgerinnen und Brandenburger ihre Einkommensteuererklärung am häufigsten digital abgegeben. Für die im Jahr 2017 abgegebenen Einkommensteuererklärungen 2016 nutzten 70,59 Prozent der Steuerpflichtigen im Land die digitale Steuererklärung per ELSTER. Damit erreichte Brandenburg bei der sogenannten ELSTER-Quote im Vergleich aller Bundesländer den höchsten Wert. Im bundesweiten Schnitt gaben im vergangenen Jahr 62,2 Prozent der Steuerpflichtigen die Einkommensteuererklärung digital ab.

Brandenburgs Finanzminister Christian Görke sagte zu der neuen ELSTER-Statistik: „Während vor zehn Jahren, im Jahr 2007 mit 27,9 Prozent nicht einmal ein Drittel der Brandenburgerinnen und Brandenburger die eigene Einkommensteuererklärung digital abgaben, waren es 2017 nun deutlich mehr als zwei Drittel aller Steuerpflichtigen. Das zeigt, dass immer mehr Steuerzahlerinnen und Steuerzahler wissen, dass es am leichtesten und schnellsten geht, wenn man die Steuererklärung online einreicht. Kurzum, die Menschen in Brandenburg wissen: Einkommensteuererklärung. Es kann so einfach sein.“

Brandenburgs Finanzminister erläuterte weiter, dass nicht nur die Finanzverwaltung, sondern auch die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler von der digitalen Steuererklärung profitieren. Beispielsweise können bei der Eingabe am Bildschirm gegebenenfalls Fehler sofort korrigiert werden, es muss kein neues Formular ausgefüllt werden. Ist bereits im Vorjahr eine ELSTER-Erklärung erstellt worden, können die Daten aus dem Vorjahr in die aktuelle Erklärung übernommen werden. Durch Plausibilitätsprüfungen werden Fehler sofort angezeigt und damit Nachfragen des Finanzamtes vermieden. Und mit der vorausgefüllten Steuererklärung ist inzwischen auch ein Belegabruf der an die Steuerverwaltung zur eigenen Person übermittelten Daten möglich, das betrifft zum Beispiel Daten zu Lohnsteuerbescheinigungen, Rentenleistungen, Beiträgen zu Kranken- und Pflegeversicherungen und Vorsorgeaufwendungen (etwa Riester- oder Rürup-Verträge).

So geht ELSTER

Unter www.elster.de bietet die Finanzverwaltung verschiedene kostenlose Möglichkeiten an, seine Steuerdaten digital an das Finanzamt zu übermitteln. Die meisten Steuerformulare (unter anderem für die Einkommensteuer) findet man im Onlineportal „Mein ELSTER“.

Mein ELSTER: Das Onlineportal „Mein ELSTER“ ermöglicht es, die Steuerdaten (zum Beispiel die Einkommensteuererklärung) direkt und bequem vollkommen papierlos abzugeben. Man benötigt dazu nur noch einen Internet-Browser und spart sich damit das Herunterladen, Installieren und Aktualisieren umfangreicher Programme. Die Nutzung ist nach erfolgter Registrierung mit einem elektronischen Zertifikat möglich. Für eine Registrierung im Portal benötigt man seine Steuer-Identifikationsnummer und eine E-Mail-Adresse.

ElsterFormular

Mit dem Programm ElsterFormular kann man seine Steuererklärung am PC offline ausfüllen und die Daten anschließend verschlüsselt über das Internet an die Steuerverwaltung übermitteln. ElsterFormular erhält man kostenfrei zum Beispiel unter https://www.elster.de/eportal/infoseite/elsterformular, auf CD-ROM bei den brandenburgischen Finanzämtern oder bestellen das Programm unter www.finanzamt.brandenburg.de à Broschüren und Informationsmaterial.

Weitere Anbieter

Neben den kostenfreien Angeboten der Steuerverwaltung gibt es eine Vielzahl weiterer überwiegend kostenpflichtiger Software-Produkte, die ELSTER unterstützen und eine digitale Übermittlung Ihrer Steuerdaten ermöglichen. Eine Liste dieser Softwareprodukte findet man auch auf den Seiten von www.elster.de > Weitere Softwareprodukte.

Steuererklärung auf Papier

Wer seine Steuererklärung auf Papier erstellen will, findet alle Formulare und Vordrucke dafür im Finanzamt oder im Internet unter www.finanzamt.brandenburg.de. Hier können diese unter „Formulare und Vordrucke für die Steuererklärung“  > „Einkommensteuer“ heruntergeladen werden.